Schweinsteigers verpatztes Jubiläum

Schweinsteigers verpatztes Jubiläum (dpa) Bastian Schweinsteiger (rechts), der sich im Bild noch mit Robert Lewandowski über seinen Führungstreffer in Freiburg freut, zog nach dem Schlusspfiff seine Kappe noch tiefer ins Gesicht, als er nach der 1:2-Niederlage im Breisgau wortlos an den Medienvertretern vorbeiging. In seinem 500. Pflichtspiel für die Münchner erzielte der 30-Jährige am Samstag sein 44. Bundesliga-Tor - und holte damit Kaiser Franz Beckenbauer ein. Im Gegensatz zu einigen seiner Kollegen
Bastian Schweinsteiger (rechts), der sich im Bild noch mit Robert Lewandowski über seinen Führungstreffer in Freiburg freut, zog nach dem Schlusspfiff seine Kappe noch tiefer ins Gesicht, als er nach der 1:2-Niederlage im Breisgau wortlos an den Medienvertretern vorbeiging. In seinem 500. Pflichtspiel für die Münchner erzielte der 30-Jährige am Samstag sein 44. Bundesliga-Tor - und holte damit Kaiser Franz Beckenbauer ein. Im Gegensatz zu einigen seiner Kollegen zeigte Schweinsteiger im vorletzten Saisonspiel einen durchweg engagierten Auftritt und hatte nach der Pause Pech bei einem Lattenschuss. Am nächsten Samstag darf der 109-fache Nationalspieler zum achten Mal in seiner Karriere die Meisterschale hochhalten. Bild: dpa
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.