Schweißtreibender 1:0-Erfolg des Clubs gegen Fortuna
"Der Sieg gibt uns Mumm

Fortuna-Coach Frank Kramer hatte alle Grund zum Meckern: Sein Teams ist in der zweiten Bundesliga weiter sieglos. Bild: dpa
René Weiler freute sich über ein bisschen Ruhe beim 1. FC Nürnberg vor dem emotionalen Franken-Derby beim Erzrivalen Greuther Fürth. Der Club bewältigte am Sonntag vor der zweiwöchigen Länderspielpause die erste Krisensituation der noch jungen Fußball-Saison mit einem schweißtreibenden 1:0 (0:0)-Erfolg gegen die Zweitliga-Fehlstarter von Fortuna Düsseldorf. "Ich bin sehr glücklich. Beide Mannschaften hatten enormen Ergebnisdruck", sagte der FCN-Trainer: "Der Sieg gibt uns Mumm, das tut uns allen gut."

Im Glutofen Grundig-Stadion erzielte Hanno Behrens in der 67. Minute vor 26 279 Zuschauern den umjubelten Siegtreffer. "Das Tor war wichtig", sagte der Mittelfeldspieler, der persönlich seinem ersten Prestigeduell mit den Fürthern entgegenblickt: "Ich habe schon mitbekommen, wie wichtig das Derby ist. Das wird ein Kampfspiel." Die Nürnberger verdienten sich ihren zweiten Saisonsieg mit einer Steigerung in der zweiten Hälfte. Die sieglosen Düsseldorfer stürzten mit dem ehemaligen Fürther Trainer Frank Kramer auf den letzten Platz ab. Sie hatten Pech bei einem Lattentreffer von Didier Ya Konan kurz vor Spielende. "Beide Mannschaften haben sich einen Abnutzungskampf geliefert, mit dem besseren Ende für Nürnberg", erklärte Kramer.

Mehrere Trinkpausen

Die Hitze erschwerte den Akteuren ihre Arbeit auf dem Rasen, wo es keinen Schatten gab. Schiedsrichter Christian Dingert unterbrach die Partie mehrmals für Trinkpausen. Weiler hatte beim FCN vier Wechsel vorgenommen. Neuzugang Georg Margreitter konnte dabei im Spiel eins nach dem Verkauf von Niklas Stark (Hertha BSC) immerhin der bislang löchrigen Abwehr mit seiner Kopfballstärke etwas mehr Halt geben. Bei Düsseldorf saß der Vilsecker Oliver Fink 90 Minuten auf der Bank.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.