Schweiz schon leicht unter Druck
Fußball

Berlin.(dpa) Am zweiten Spieltag der sogenannten Week of Football sind am Donnerstag, 9. Oktober, unter anderem Europameister Spanien, England und die Schweiz im Einsatz. In ihrer zweiten Qualifikations-Partie zur Europameisterschaft 2016 in Frankreich treten die Spanier nach dem 5:1 zum Auftakt gegen Mazedonien nun in der Slowakei an. Die Schweiz steht bei ihrem Auswärtsspiel in Gruppe E gegen Slowenien schon leicht unter Druck. Unter Ottmar-Hitzfeld-Nachfolger Vladimir Petkovic hatten die Eidgenossen ihr erstes Qualifikationsspiel gegen England zu Hause mit 0:2 verloren. England spielt gegen San Marino.

In Gruppe G kommt es zu den Duellen zwischen Moldau und Österreich sowie zwischen Schweden und Russland.

Sport in Kürze

Tennis

Trotz einer Blinddarmentzündung ist der Spanier Rafael Nadal beim Masters-Turnier in Shanghai angetreten, aber bei seinem ersten Auftritt gescheitert. Er musste sich am Mittwoch in der zweiten Runde Feliciano López 3:6, 6:7 geschlagen geben.

Turnen

Die Turnerinnen der USA haben sich am Mittwoch in Nanning zum vierten Mal nach 2003, 2007 und 2011 den Weltmeistertitel in der Team-Konkurrenz erkämpft. Die deutschen Frauen hatten das Finale knapp verpasst.

Fußball

Den Fußballerinnen des VfL Wolfsburg ist in der Champions-League ein Auftakt nach Maß gelungen. Der Titelverteidiger setzte sich am Mittwochabend im Hinspiel des Sechzehntelfinales bei Stabaek FK mit 1:0 durch.

Eishockey

Berichte über die Spiele in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) werden weiterhin von ARD und ZDF gezeigt. Die öffentlich-rechtlichen TV-Sender haben über ihre Agentur SportA eine neue Vereinbarung mit dem DEL-Partner Sportsman Media Group für weitere zwei Spielzeiten getroffen.

Basketball

Die Brose Baskets aus Bamberg haben sich in derBundesliga nach der Niederlage in Braunschweig mit dem zweiten Heimsieg zurückgemeldet. Die Franken setzten sich am dritten Spieltag am Mittwoch mit 97:75 gegen Phoenix Hagen durch.

Handball

Die SG Flensburg-Handewitt hat den zweiten Sieg in der Vorrunde der Champions-League gefeiert. Der Titelverteidiger setzte sich am Mittwoch vor 3517 Zuschauern mit 35:28 gegen den polnischen Vizemeister Wisla Plock durch und verbesserte sich mit 4:2 Punkten auf den dritten Rang.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.