Schwimmen

SG Nordoberpfalz

trumpft auf

Tirschenreuth. (rbg) Mit 56 Gold-, 33 Silber- und 19 Bronzemedaillen setzte sich die Schwimmgemeinschaft Nordoberpfalz (Tirschenreuther SC/SV 08 Auerbach) beim 13. Tirschenreuther Frühlingsschwimmfest im Medaillenspiegel vor dem SVV Plauen (33/25/9) und dem ASV Neumarkt (15/18/17) durch. Mit 281 Teilnehmern aus 14 Vereinen der Oberpfalz, aus Oberfranken und Sachsen ist die Veranstaltung bei rund 1500 Einzelstarts das mittlerweile größte Kurzbahn-Frühlingsmeeting im gesamten nordostbayerischen Raum. Hinter den genannten Teams folgten mit dem TV Waldsassen auf dem vierten und dem SV Weiden auf dem fünften Platz zwei Nachbarvereine des gastgebenden Tirschenreuther Schwimm-Clubs.

Namhaftester Starter bei diesem Wettkampf war nur einen Tag nach seinem starken Abschneiden bei den deutschen Meisterschaften Lokalmatador Tim Schmalzreich, der vor allem auf seiner Nebenlage (200 Meter Brust) mit 2:29 Minuten glänzte (ausführlicher Bericht folgt).

Handball

HSG: Jessica Spannig

beendet Karriere

Marktredwitz. (len) Es war ein besonderer Heimspieltag für die Damenmannschaft der HSG Fichtelgebirge, da Jessica Spannig gegen die HSG Dietmannsried/Altusried ihre letzte Bayernliga-Partie vor heimischem Publikum absolvierte. Die 29-Jährige beendet nach dieser Saison ihre aktive Karriere. Vor dem Spiel wurde Spannig vom zweiten Vorsitzenden Volker Evert und ihrem Vater, Abteilungsleiter Walter Lenhard, geehrt.

In den anschließenden 60 Minuten präsentierte sich die HSG Fichtelgebirge als Kollektiv und spielte in den ersten 30 Minuten den Vierten der Liga regelrecht an die Wand. Dabei zeigte sich Jessica Spannig nicht nur als sichere Siebenmeterschützin, sondern überzeugte auch mit ihren Würfen aus dem Rückraum. Zur Pause führten die Gastgeber sensationell mit 21:10. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste etwas stärker auf, doch der 32:25-Sieg der HSG Fichtelgebirge geriet nicht mehr in Gefahr.

HSG-Damen: Faltenbacher, Gruber - Zeitler (2), Pöhlmann, Birner (2), Burger, Wölfel (6), Meyerhöfer, Mulkey (2), Kauer (4), F. Zeitler, Radtzke, Kraus (3), Hermankova (5), Spannig (5/2) - Schiedsrichter: Knöder/Schmidt (Feuchtwangen/Maintal) - Zuschauer: 120 - Strafzeiten: HSG 3, Dietmannsried 2

Pflichtsieg für

HSG-Herren

Marktredwitz. (len) Wer sich ein Schützenfest der Herrenmannschaft der HSG Fichtelgebirge gegen den Vorletzten der Landesliga Nord, den TSV Trudering, erhofft hatte, wurde von Beginn an eines Besseren belehrt. Die Gastgeber mussten ein hartes Stück Arbeit verrichten, bis der 27:22 (10:10)-Pflichtsieg unter Dach und Fach war. In der 45. Minute lagen sie gegen den krassen Außenseiter sogar mit 17:19 zurück, ehe sie mit fünf Treffern in Folge die Weichen auf Sieg stellten.

HSG-Herren: Brosko, Gruber - Fischer (1), Burger (3), St. Tröger (4), Bralic (4), Flasche (6), Wippenbeck (6/3), Kempf (1), Hartmann, Birner (2) - Schiedsrichter: Knödler/Schmidt (Feuchtwangen/Maintal) - Zuschauer: 200 - Strafzeiten: HSG 2, TSV 1
Weitere Beiträge zu den Themen: Regionalsport (12984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.