Sensationelles Jahr für FCA

Die Champions-League lockt beide. Nach hervorragenden Hinrunden-Vorstellungen mit einem Augsburger Vereinsrekord und vielversprechenden Gladbacher Auftritten in drei Wettbewerben freuten sich beide Königsklassen-Kandidaten schon auf das neue Fußballjahr. "Das war das Ausrufzeichen hinter ein sensationelles Jahr 2014", frohlockte FCA-Coach Markus Weinzierl nach dem 2:1-Erfolg. "Im neuen Jahr machen wir hoffentlich so weiter, wie wir heute aufgehört haben."

Künftige Leckerbissen gegen Real Madrid & Co. sind für den FC Augsburg zur Winterpause wahrscheinlich, aber auch nach der besten Hinserie der Vereinsgeschichte hob keiner ab. "Über Europapokal reden wir nicht. Wenn wir die 40 Punkte, die man normalerweise für den Klassenerhalt braucht, haben, können wir weiter reden", wiegelte Kapitän Paul Verhaegh ab.

Die Schwaben zogen mit 27 Punkten mit Borussia Mönchengladbach gleich. Das 2:1 war auch der sechste Sieg der Augsburger im achten Heimspiel der Saison. Nach der Blitzführung der Gäste durch Max Kruse (2. Minute/Handelfmeter) drehten sie vor 30 660 Zuschauern in der ausverkauften Arena durch Feulner (20.) und den ehemaligen Gladbacher Raul Bobadilla (51.) die Partie. "An dem Spiel war auch das ganze Jahr ein bisschen zu sehen", lobte FCA-Keeper Alexander Manninger. "Augsburg ist eine kleine Stadt, ist ein kleiner Punkt im Fußball, aber mit solchen Spielen wird der Punkt größer."
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.