Siegeszug fortgesetzt

Dass der deutsche Kegelnachwuchs Weltklasse ist, bewies das U14-Duo am zweiten Tag der WM in Speichersdorf mit einer Silbermedaille und dem Gewinn der Nationenwertung eindrucksvoll.

Speichersdorf. Der Siegeszug der deutschen Nachwuchskegler bei der Kegel-Weltmeisterschaft in Speichersdorf geht auch am zweiten Tag weiter. Nachdem die beiden U14- Starter Samantha Jones und Alexander Leserer am Vortrag bereits den Tandem-Wettbewerb für sich entscheiden konnten, sicherten sich die beiden Nachwuchshoffnungen am Abschlusstag des U14-Einzelweltpokals auch die Nationenwertung.

Die erhoffte Einzel-Goldmedaille verfehlte die im Verein für den SKV Brackenheim startende Jones jedoch knapp. Nach den ersten 60 Würfen sah es sogar danach aus, als ob der Druck für die 14-jährige zu groß wäre, hatte sie doch am Vortag mit zwei persönlichen Bestmarken die Konkurrenz dominiert. Mit einem fulminanten Schlussspurt sicherte sie sich jedoch noch die Silbermedaille und schnupperte sogar am goldenen Edelmetall. Ganze sechs Holz fehlten am Ende auf die Tagesbeste Caroline Futschek, die mit 566 die erste Goldmedaille nach Österreich holte. Platz drei ging an Tanja Petrovic aus Serbien mit 544 Holz.

Beim männlichen Nachwuchs schlug sich der deutsche Vertreter Alexander Leserer im Finale sehr achtbar. Nach Rang sieben in der Qualifikation verbesserte sich der jüngste Starter des ganzen Wettbewerbs um 22 Holz und landete am Ende mit 541 Holz auf dem sechsten Platz. Um die Medaillen spielten andere. Mit der Tagesbestleistung und der höchsten Punktzahl im gesamten Einzelwettbewerb gewann der Slowene Domen Speh mit 581 Holz Gold. Silber ging an den Ungarn Gergely Gombos (568), Bronze sicherte sich Jakub Cwojdzinski aus Polen (552).

Am Ende waren es aber nochmals die Deutschen, die jubeln durften. Bei prächtiger Stimmung in der gut gefüllten Sportarena sicherte sich das deutsche Team mit einer Gesamtpunktzahl von 2230 die Nationenwertung des U14-Einzelweltpokals. Etwas abgeschlagen dahinter landeten Ungarn mit 2179 und Kroationen mit 2166 Holz auf den Plätzen.

Nach der WM-Eröffnung der U18 am Freitag beginnen die Wettkämpfe am Samstag, 9. Mai, mit dem Mannschaftswettbewerb weiblich und dauern wegen der verschiedenen Disziplinen bis Mittwoch, 13. Mai. Die deutschen Teams treten an mit:

U18 weiblich: Anne Tonat (SpVgg Rattelsdorf), Jennifer Petrik (SC Regensburg), Raphaela Dietl (KF Sand), Tanja Bayer (SGS München-Ost), Alena Bimber (ESV Pirmasens), Bianca Zimmermann (KSC Önsbach);

U18 männlich: Daniel Barth (Siemens Rudolstadt), Oskar Huth (Hohnstädter SV), Paul Sommer (TSV Gispersleben), Marius Bäurle (SSV Bobingen), Nico Zschuppe (TSG Kaiserslautern), Christoph Kaiser (TSV Breitengüßbach)
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.