Sieglose Serie hält an: Hannover nur 1:1

Sieglose Serie hält an: Hannover nur 1:1 (dpa) Für Hannover 96 und Trainer Tayfun Korkut spitzt sich die Situation im Abstiegskampf immer mehr zu. Trotz einer Jobgarantie für den 41-Jährigen gelang auch beim 1:1 (0:0) im Heimspiel gegen Hertha BSC nicht der so sehr ersehnte Befreiungsschlag und der erste Rückrundensieg in der Fußball-Bundesliga. Christian Schulz brachte die Gastgeber zwar in der zweiten Hälfte in Führung (75.). Doch Valentin Stocker glich für die Berliner vor 46 000 Zuschauern noch aus (
Für Hannover 96 und Trainer Tayfun Korkut spitzt sich die Situation im Abstiegskampf immer mehr zu. Trotz einer Jobgarantie für den 41-Jährigen gelang auch beim 1:1 (0:0) im Heimspiel gegen Hertha BSC nicht der so sehr ersehnte Befreiungsschlag und der erste Rückrundensieg in der Fußball-Bundesliga. Christian Schulz brachte die Gastgeber zwar in der zweiten Hälfte in Führung (75.). Doch Valentin Stocker glich für die Berliner vor 46 000 Zuschauern noch aus (83.). Das zwölfte sieglose Spiel in Serie vergrößerte am Freitagabend die Sorgen der Niedersachsen, auch wenn sich das 96-Team mit 29 Punkten zumindest für eine Nacht auf Rang 14 verbesserte. Hertha blieb unter Trainer Pal Dardai hingegen zum sechsten Mal ungeschlagen und vergrößerte zum Auftakt des 28. Spieltags das Polster zur Abstiegszone. Auf unserem Bild kämpfen Hannovers Jimmy Briand (links) und Fabian Lustenberger von Hertha BSC vehement um den Ball. Bild: dpa
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.