"Silberner Löwe": Ehrung für Fußball-Weltmeister André Schürrle in seiner Heimat Ludwigshafen
"Hierher komme ich immer zurück"

André Schürrle. Bild: dpa
Die Fußballwelt steht ihm offen, doch Weltmeister André Schürrle will seiner pfälzischen Heimat treubleiben. Der 24-Jährige, der am 13. Juli im WM-Finale in Rio de Janeiro gegen Argentinien die Maßflanke für Mario Götzes Siegtor gab, erhielt in seiner Heimatstadt Ludwigshafen den "Silbernen Löwen" - die höchste Sportauszeichnung. Danach gelobte er Treue: "Ich liebe die Stadt und meine pfälzische Heimat - hierher komme ich immer wieder zurück."

Vor der Überreichung der Medaille durch Oberbürgermeisterin Eva Lohse und dem Eintrag ins "Goldene Buch" der Stadt erlebten Schürrle und die Organisatoren allerdings ein Chaos: Mehr als 1500 Fußballfans statt der erwarteten 300 drängten sich bei einer Autogrammstunde im Pfalzbau und sorgten dafür, dass das offizielle Programm völlig aus dem Ruder lief.

"Unglaublich, was hier abgeht", meinte Schürrle. Der Profi des FC Chelsea kam im schwarzen Anzug. Er hatte von seinem Trainer José Mourinho zwei Tage Urlaub erhalten.

Nach fast einstündiger Verspätung konnte Schürrle ("Ich schicke niemanden weg. Jeder erhält sein Autogramm") schließlich im Kreis seiner Familie und vor rund 150 geladenen Gästen die Auszeichnung in Empfang nehmen. Tausend signierte Autogrammkarten hatte er aus London mitgebracht; für die leer ausgegangenen Fans will er 500 nachreichen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.