SLG Schwandorf: Sportschützen bei der Weltmeisterschaft "World Association" in Stockholm
Zwei Weltmeistertitel im Gepäck

Christian Lachner, Mario Bösl, Patrick Wagner und Gerfried Hardtke (von links) holten bei der Weltmeisterschaft in Stockholm gute Ergebnisse für die SLG Schwandorf. Bild: hfz

Fünf Sportschützen der SLG Schwandorf waren bei der fünften Weltmeisterschaft der "World Association" in Stockholm am Start. Nach rund 1900 Kilometern Anreise mussten sich die Schützen aus der Kreisstadt an zwei Wettkampftagen mit der internationalen Konkurrenz messen.

Die teilnehmenden Sportler kamen aus Irland, Schweden, Deutschland, Österreich, Kanada, England, Australien und aus Singapur. Der Wettkampf war von den Schweden hervorragend organisiert und somit können die Schwandorfer Sportschützen durchwegs nur von positiven Erfahrungen berichten - trotz der ein oder anderen technischen Störung der Sportgeräte, die zu einem nicht ganz so erfreulichen Ergebnis führten. Patrick Wagner wurde mit 591 Ringen Fünfter im "Open Match" - in einer Disziplin, in der es keine Beschränkungen in Sachen Waffentuning gibt. Seine beste Platzierung erkämpfte sich der Schwandorfer Sportschütze mit dem "4' Service Revolver". Er erreichte in der Masterklasse mit 474 von 480 Ringen den zweiten Platz und durfte eine Silbermedaille mit nach Schwandorf bringen. In den Hauptwettkämpfen "PPC 1500" konnte er sich ebenfalls gut behaupten. Mit 1457 Ringen (Pistole) und 1459 Ringen (Revolver) erreichte er jeweils vordere Platzierungen unter den ersten 20 in seiner Klasse.

In der gleichen Disziplin - aber eine Leistungsklasse tiefer - erkämpfte sich Michael Paa mit 475 Ringen die Goldmedaille in der "Expert"-Klasse. Gerfried Hardtke erreichte in seiner Lieblingsdisziplin "Standard Semi Automatic Pistol" mit 471 von 480 Ringen den neunten Platz. In der anspruchsvollen "Disziplin Pistol 1500" - hier werden 150 Schuss in Entfernungen von 7 bis 50 Yards abgegeben - belegte er mit 1446 von 1500 möglichen Ringen Rang fünf.

Mario Bösl wurde mit 443 Ringen in der Disziplin "4' Service Revolver" Fünfter in der "Marksman"-Klasse. Der nächste Schwandorfer Schütze war Christian Lachner, der mit der Pistole und 1364 Ringen den 44. Platz im PPC-Hauptwettkampf errang. Mit 467 Ringen in der Disziplin "2,75' Service Revolver" erkämpfte er sich den fünften Platz in der "Expert"-Klasse. Michael Paa holte dort mit 474 Ringen die Goldmedaille.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.