Sorgen bei den Basketballern

Das Kribbeln steigt, die Vorfreude auf die EM auch, doch leider werden die personellen Sorgen bei Deutschlands Basketballern eine Woche vor Beginn der Europameisterschaft mit der Vorrunde in Berlin nicht weniger. In den letzten beiden Testspielen gegen EM-Topfavorit Frankreich am Freitag (19.15 Uhr) in Straßburg und am Sonntag (15 Uhr/ZDF) in Köln werden in Maodo Lo und Akeem Vargas erneut zwei Spieler fehlen. Lo plagt sich weiter mit einer Beckenprellung herum, die er sich am vergangenen Wochenende beim Supercup in Hamburg zugezogen hat. Vargas hat sich im Training am Auge verletzt und muss gegen die mit NBA-Stars gespickten Franzosen ebenfalls passen. "Wir haben leider durch die vielen Verletzungen wenig Zeit als Komplett-Einheit gehabt, sowohl im Training als auch in den Spielen", sagte Bundestrainer Chris Fleming.

Der Nationalcoach muss schon die ganze Vorbereitung über Ausfälle wegstecken und improvisieren. Dabei wären das Einspielen und eine gewisse Teamkonstanz gerade jetzt besonders wichtig. "Das ist natürlich ganz schwer, wenn immer wieder Spieler ausfallen", sagte der Leid geplagte Fleming.

Immerhin kann er gegen Frankreich wieder mit NBA-Profi Dennis Schröder planen. Der Point Guard von den Atlanta Hawks hat seine Knochenprellung weitgehend auskuriert, die ihn in Hamburg zweimal pausieren ließ. "Es war zum Glück nicht so schlimm, es waren keine Bänder betroffen. Ich habe jetzt wieder drei Tage trainiert und bin gegen Frankreich dabei", sagte der 21-Jährige.

Nach dem dennoch erfolgreichen Supercup-Wochenende wartet auf die Auswahl mit Europameister Frankreich um Weltklasse-Point-Guard Tony Parker der schwerste Brocken in der Vorbereitung auf die am 5. September beginnende EM. Doch Dirk Nowitzki und Co. kommt dieser Gradmesser gerade recht. "Es wird auch bei der EM keine einfachen Aufgaben geben", sagte Nowitzki.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.