Spanien
Internationaler Fußball

Der FC Barcelona hat die Generalprobe für das Champions-League-Spiel bei Manchester City gründlich verpatzt. Drei Tage vor dem mit Spannung erwarteten Achtelfinal-Hinspiel beim englischen Fußballmeister stolperten Lionel Messi & Co überraschend über den Außenseiter FC Málaga und verloren im heimischen Camp-Nou-Stadion mit 0:1. Damit nahm für die Katalanen eine Serie von elf Pflichtspielsiegen in Folge ein unverhofftes Ende. Bayer Leverkusens Gegner in der Champions-League, Atlético Madrid, gibt die Hoffnung auf eine Titelverteidigung in der Primera División nicht auf. Das Angriffsduo Mario Mandzukic und Antoine Griezmann benötigte nicht einmal eine halbe Stunde, um den 3:0-Sieg des Meisters über den Abstiegskandidaten Almería perfekt zu machen. Der frühere FC-Bayern-Stürmer verwandelte einen umstrittenen Foulelfmeter (13.) und gab dem flinken Franzosen Griezmann (20./29.) die Vorlagen zu zwei weiteren Treffern.

England

Der Sprung auf Platz drei der Premier League war für den FC Arsenal eine wacklige Angelegenheit. Per Mertesacker und seine Abwehrkollegen hatten gegen Crystal Palace in den letzten 30 Minuten manch kritische Situation zu überstehen. "Am Ende haben sie uns sehr unter Druck gesetzt. Beinahe hätten sie den Ausgleich erzielt. Da war das Glück auf unserer Seite", sagte Mertesacker. Es reichte aber zum 2:1 (2:0). So gut war die Ausgangslage im Rennen um einen direkten Startplatz in der Champions-League für die Gunners schon lange nicht mehr. Die Endphase im Londoner Derby solle eine Warnung sein, meinte Mertesacker. "Wir dürfen nicht zu früh abschalten."

Für Gesprächsstoff sorgte Spitzenreiter Chelsea, der sich beim 1:1 (1:0) gegen Abstiegskandidat FC Burnley blamierte und nur noch fünf Punkte vor ManCity liegt. Der Meister kam gegen

Italien

Lazio Rom hat mit Fußball-Weltmeister Miroslav Klose in der italienischen Serie A Boden auf die Champions-League-Plätze gut gemacht. Der deutsche Ex-Nationalstürmer blieb jedoch beim 2:1 (1:1) gegen US Palermo am Sonntag ohne Tor und wurde in der 74. Minute ausgewechselt. Paulo Dybala brachte Palermo in der 26. Minute in Führung, aber sieben Minuten später traf Stefano Mauri zum Ausgleich. Kurz nachdem Klose ausgewechselt wurde, schoss Antonio Candreva das Tor zum Sieg. Lazio liegt damit auf dem vierten Platz der Serie A. Der Rückstand zum Dritten SSC Neapel beträgt zumindest bis Montag nur zwei Punkte.

Lazios Lokalrivale AS Rom, derzeit auf Platz zwei der Liga, konnte Tabellenführer Juventus Turin mit einem 1:1 (1:1) gegen Hellas Verona am Sonntag nicht weiter gefährlich werden. Juve - nächsten Dienstag Gegner von Borussia Dortmund im Achtelfinale der Champions League - hatte schon am Freitag mit einem 2:1 (2:1) gegen Atalanta Bergamo die Führung in der Serie A ausgebaut. Neun Punkte beträgt bereits der Vorsprung.

Der kriselnde AC Mailand gönnte seinen Fans am Sonntag einen kleinen Trost. Der Club von Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi besiegte den AC Cesena 2:0 (1:0).
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.