Sport in Kürze

Fußball

Pepe Reina , der zweite Torwart des FC Bayern, hat sich im Spaßspiel gegen die Paulaner-Traumelf am Montagabend eine Muskelverletzung in der linken Wade zugezogen. Der deutsche Rekordmeister kündigte für Dienstag eine genaue Diagnose an. Nach nur wenigen gespielten Minuten hatte Reina in Unterhaching vom Platz begleitet werden müssen, Torwart Tom Starke ersetzte den Spanier. Das Spiel gewannen die Bayern 5:1.

Marvin Bakalorz vom SC Paderborn ist vom DFB-Sportgericht wegen rohen Spiels für zwei Meisterschaftsspiele gesperrt worden. Der Mittelfeldspieler war am Samstag in der Partie bei Bayer Leverkusen von Schiedsrichter Günter Perl des Feldes verwiesen worden. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt.

Zweitligist RasenBallsport Leipzig hat mit Volkswagen und Porsche zwei hochkarätige Partner gewonnen. Die beiden Fahrzeughersteller schlossen einen Sponsorvertrag über vier Jahre mit dem Aufsteiger ab. Wie hoch das finanzielle Engagement ist, wurde nicht bekanntgeben.

Italiens Nationaltrainer Antonio Conte hat Stürmer Mario Balotelli trotz seiner erneuten Nicht-Berücksichtigung Hoffnung auf eine Zukunft in der Nationalelf gemacht. "Er hat einen neuen Weg eingeschlagen, geben wir ihm Zeit, um sich in der neuen Liga einzugewöhnen", sagte Conte in Florenz.

Ski alpin

Ski-Superstar Lindsey Vonn glaubt fest an ein erfolgreiches Comeback, ihren anvisierten Siegrekord im Weltcup und Gold bei den Olympischen Winterspielen 2018. "Ich bin eine Kämpferin und gebe niemals auf", unterstrich die Amerikanerin am Montag in Hall in Tirol. Die 29-Jährige hatte in der vorigen Woche nach ihrer zweiten schweren Knieverletzung erstmals wieder auf Skiern gestanden.

Basketball

Die Basketballer des FC Bayern haben eine neue Betriebsform. Der deutsche Meister wurde aus dem eingetragenen Verein der Münchner ausgegliedert und in eine GmbH überführt. Zu dieser gehören neben dem Profikader, die Geschäftsstelle mit Mitarbeitern und die Spiel- und Trainingsstätte Audi Dome.

Die Profiliga NBA steht einem Medienbericht zufolge vor einem höchst lukrativen Fernsehdeal. Für die nationalen Übertragungen der kommenden neun Jahre sollen die TV-Sender ESPN und TNT 24 Milliarden US-Dollar (19,1 Milliarden Euro) zahlen, berichtete die "New York Times". Die jährlichen Einnahmen würden damit von 930 Millionen US-Dollar auf 2,66 Milliarden steigen.

Radsport

Der 98. Giro d'Italia beginnt am 9. Mai 2015 mit einem 17,6 Kilometer langen Team-Zeitfahren in San Remo und endet am 31. Mai nach zweijähriger Unterbrechung zum ersten Mal wieder in Mailand. Der Parcours über insgesamt 3481 Kilometer wird im Besonderen wieder die Bergfahrer fordern. Insgesamt stehen fünf Bergankünfte auf dem Programm, wie die Veranstalter am Montag bekanntgaben.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6868)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.