Sport in Kürze

Basketball

Die deutschen Basketballer befinden sich vor der Auslosung für die EM im September 2015 in Berlin als Gruppenkopf nur in Topf fünf. Damit erhält Deutschland am 8. Dezember aus dem obersten Lostopf entweder den zweimaligen Europameister Spanien oder den WM-Vierten Litauen. Aus dem zweiten Topf sind einzig der Weltmeisterschafts-Silbergewinner Serbien oder die aufstrebende Ukraine als Gegner möglich. Bereits vor zwei Wochen hatte der Deutsche Basketball Bund die Türkei als Gruppengegner bestimmt.

Die Basketballer des FC Bayern München haben in der Euroleague einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. Das Team von Trainer Svetislav Pesic verlor am Freitag beim Favoriten Panathinaikos Athen mit 72:87 (33:44). Für die Münchner war es die sechste Niederlage im siebten Spiel.

Doping

Der ehemaligen Eiskunstlauf-Weltmeisterin Carolina Kostner aus Italien droht eine mehrjährige Dopingsperre. Das Anti-Doping-Komitee des Nationalen Olympischen Komitees (CONI) bezichtigt Kostner, von den Doping-Praktiken ihres Ex-Freundes, des Geher-Olympiasiegers Alex Schwazer, gewusst zu haben. Schwazer war nach seinem Olympiasieg 2008 in Peking vor den Spielen 2012 in London positiv getestet worden. Er wurde für dreieinhalb Jahre gesperrt und beendete seine Karriere.

Fußball

Real Madrid hat empört auf Äußerungen von Michel Platini reagiert. Im Zusammenhang mit der Wahl zum Weltfußballer des Jahres hat der Verein von Superstar Cristian Ronaldo den Uefa-Präsidenten zur Neutralität aufgefordert. Platini hatte sich für ein Mitglied der deutschen Weltmeister-Mannschaft als Weltfußballer 2014 ausgesprochen.

Brasiliens Fußball-Idol Pelé liegt weiter auf der Intensivstation, wo er sich einer Nierendialyse unterziehen muss. Das teilte das Albert-Einstein-Hospital in São Paulo mit. Der klinische Zustand des 74-Jährigen zeige eine Besserung. Er sei bei klarem Verstand und atme spontan. Pelé war am Montag wegen einer Harnwegsinfektion in das Hospital gebracht worden.

Formel 1

Nach dem 17 Jahre alten Max Verstappen setzt Toro Rosso auch beim zweiten Fahrer für die kommende Formel-1-Saison auf eine Nachwuchskraft. Das Cockpit bekommt der 20-jährige Spanier Carlos Sainz junior, Sohn des gleichnamigen zweimaligen Rallye-Weltmeisters.

Skispringen

Die deutschen Skispringer haben einen Podestplatz beim Skisprung-Weltcup im finnischen Ruka verpasst. Als bester DSV-Starter landete Severin Freund auf Rang sieben. Nach Sprüngen auf 135,5 und 131 Meter hatte der Bayer 23 Punkte Rückstand auf Simon Ammann. Der viermalige Olympiasieger aus der Schweiz feierte mit 139,5 und 142 Metern den ersten Weltcupsieg seit über drei Jahren. Dahinter landeten die beiden Japaner Daiki Ito und Noriaki Kasai.

Tischtennis

Die WM 2017 findet voraussichtlich in Düsseldorf statt. Die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt setzte sich national gegen die Konkurrenz aus Stuttgart und Dortmund durch. Da Deutschland das einzige Bewerberland ist, gilt die Vergabe als reine Formsache.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6867)Lea (13792)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.