Sport in Kürze

Fußball

Die Europäische Fußball-Union hat den schwedischen Club Malmö FF mit einer Geldstrafe von 100 000 Euro belegt. Grund für die hohe Buße, die zur Hälfte für zwei Jahre zur Bewährung ausgesetzt wurde, ist der schlechte Zustand des Platzes in Malmö während der drei Vorrundenspiele in der Champions-League.

Der spanische Mittelfeldstar Xavi (35) wechselt womöglich nach dieser Saison vom FC Barcelona nach Katar. Der ehemalige Fußball-Weltmeister steht nach Medienberichten vor einem Vertragsabschluss mit dem Club Al Sadd aus der Hauptstadt Doha. Das Jahresgehalt für einen Dreijahresvertrag soll bei 10 Millionen Euro liegen.

Die deutsche U21-Nationalmannschaft absolviert ihr erstes Testspiel in diesem Jahr am Freitag gegen Italien in Paderborn (20.00 Uhr/Eurosport). Dabei kann Trainer Horst Hrubesch im EM-Jahr auf die meisten seiner besten Spieler zurückgreifen.

Basketball

Die Atlanta Hawks mit Nationalspieler Dennis Schröder haben ihr kleines Tief in der NBA überwunden. Das Team kam bei den Orlando Magic zu einem 95:83 und feierte seinen ersten Sieg nach drei Niederlagen. Schröder kam auf elf Punkte.

Tennis

Michael Berrer hat beim Turnier in Miami die zweite Runde knapp verpasst. Der Stuttgarter verlor im Duell zweier Qualifikanten gegen Alejandro Falla aus Kolumbien in drei Sätzen. Berrer unterlag nach 2:45 Stunden mit 7:6 (7:5), 4:6, 4:6.

Segelsport

Der Schweizer Bernard Stamm und der Franzose Jean Le Cam haben das Barcelona World Race gewonnen. Das Team segelte mit der Yacht "Cheminées Poujoulat" im Nonstop-Zweihandrennen von und nach Barcelona in 84 Tagen, fünf Stunden, 50 Minuten und 25 Sekunden um die Erde.

Sommersport

Fünf olympische Sommersportarten bündeln im Sommer 2018 ihre Europameisterschaften und treten damit als Idee in Konkurrenz zu den Europaspielen. Im Juli und August sollen an zwölf Tagen zeitgleich die Kontinentalwettkämpfe der Leichtathletik in Berlin sowie im Schwimmen, Triathlon, Rudern und Radsport in Glasgow stattfinden. Das teilten die Verbände am Donnerstag mit.

Radsport

US-Radprofi Tejay van Garderen hat die Königsetappe der 95. Katalonien-Rundfahrt nach La Molina gewonnen. Der BMC-Fahrer verwies auf 1725 Meter Höhe den Australier Richie Porte und den Spanier Alberto Contador auf die Plätze zwei und drei. Neuer Träger des Leadertrikots nach der 4. Etappe ist der Belgier Bart de Clerq 21 Sekunden vor Porte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.