Sport in Kürze

Fußball

Der FC Schalke 04 muss in den nächsten beiden Pflichtspielen auf seinen Kapitän Benedikt Höwedes verzichten. Wie der Club mitteilte, zog sich der Abwehrspieler in der Partie gegen den FC Ingolstadt 04 am Samstag eine Fraktur des vierten Mittelhandknochens an der rechten Hand zu.

Basketball

Sieg und erste Punkte für Tibor Pleiß mit den Utah Jazz in der NBA: Pleiß steuerte am Samstag beim überlegenen 99:71 gegen die Philadelphia Sixers zwei Punkte bei. Pleiß, der früher für Bamberg spielte, stand in Philadelphia bei seinem ersten Einsatz zwei Minuten auf dem Parkett.

Tennis

Roger Federer hat sich mit einem Sieg gegen seinen alten Rivalen Rafael Nadal den 88. Titel seiner Karriere gesichert. Der Schweizer gewann am Sonntag sein Heim-Turnier in Basel durch ein 6:3, 5:7, 6:3 gegen den Spanier. Federer hatte zuletzt vor mehr als drei Jahren gegen Nadal gewonnen.

Handball

Im Viertelfinale um den DHB-Pokal kommt es zum Topspiel zwischen dem deutschen Meister THW Kiel und dem Cupverteidiger SG Flensburg-Handewitt. Das ergab die Auslosung am Sonntag in Berlin. Das Viertelfinale findet am 16. Dezember statt. Der Sieger qualifiziert sich für das Endrundenturnier Final4 am 30. April und 1. Mai 2016 in Hamburg.

Eisschnelllaufen

Claudia Pechstein hat sich den 27. deutschen Eisschnelllauf-Meistertitel ihrer langen Laufbahn gesichert. Die 43-Jährige behauptete sich am Sonntag in Inzell auch über 5000 Meter, nachdem sie tags zuvor bereits die 3000 Meter gewonnen hatte.

Leichtathletik

Stanley Biwott hat beim New-York-Marathon den größten Erfolg seiner Karriere gefeiert. Der 29 Jahre alte Kenianer gewann am Sonntag überlegen in der Zeit von 2:10:34 Stunden und trug sich als elfter Kenianer in die Sieger-Liste des größten Marathons der Welt ein. Landsmann Geoffrey Kamworor wurde Zweiter (2:10:48 Stunden). Bei den Frauen gewann ihre Landsfrau Mary Keitany (2:24:25).

Behindertensport

Markus Rehm und David Behre haben sich bei der Leichtathletik-WM der Behindertensportler in Katar ihren jeweils zweiten WM-Titel geholt. Zusammen mit Johannes Floors und Felix Streng liefen Weitsprung-Champion Rehm und 400-Meter-Weltmeister Behre am Samstag in der 4x100-Meter-Staffel überlegen zu Gold, vor den USA.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.