St. Pauli feiert 1:0-Sieg - Trostlose Nürnberger Nullnummer
SC Freiburg stolpert

Mit einem Last-Minute-Sieg gegen den Spitzenreiter SC Freiburg hat sich der FC St. Pauli in der 2. Fußball-Bundesliga wieder auf den Relegationsplatz vorgearbeitet. Der Hamburger Kiezclub bezwang den Erstliga-Absteiger am Sonntag durch ein Tor von Marc Rzatkowski in der Nachspielzeit mit 1:0 und verringerte zugleich den Rückstand auf Rang eins deutlich. Nur noch zwei Zähler trennen die Hamburger nach dem 12. Spieltag von Christian Streichs Freiburgern.

Zweiter bleibt RB Leipzig dank eines 2:1 gegen Fortuna Düsseldorf. Unter seinem neuen Coach Stefan Effenberg weiter auf dem Vormarsch ist der SC Paderborn: Das 2:0 bei Union Berlin am Samstag bedeutete für den Hoffnungsträger Sieg Nummer zwei im zweiten Spiel.

Zweitliga-Patient Nummer eins bleibt aber der TSV 1860 München. Pikanterweise vom Klinikbett aus musste der frisch operierte Coach Benno Möhlmann seinen Profis beim nächsten Rückschlag - dem 0:1 am Freitagabend im Derby bei Greuther Fürth - zusehen. Zum eigenen Wohlbefinden nach Möhlmanns Gallenblasen-Operation trug das kriselnde Team nichts bei. Auch im zwölften Saisonspiel gab es keinen Sieg, die Löwen sind als Tabellenvorletzter nun punktgleich mit dem Schlusslicht MSV Duisburg. "Wir haben gepennt. Das sind Dinge, die dürfen normalerweise nicht passieren", grantelte Möhlmanns Vertreter Kurt Kowarz.

Viel Zuversicht für die Herausforderung im DFB-Pokal am Dienstagabend gegen Fortuna Düsseldorf konnte der 1. FC Nürnberg bei der ernüchternden Nullnummer in Duisburg nicht tanken. "Das Spiel war bescheiden, wie das Resultat auch", erklärte Trainer René Weiler nach dem 0:0. "Wir haben zum ersten Mal in dieser Saison kein Tor erzielt. Dann kann man auch kein Spiel gewinnen." Vor 16 418 Zuschauern reichte dem MSV der eine Zähler nicht, um das Tabellenende zu verlassen. Der Club steckt im Mittelfeld fest.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.