Statistik
Bundesliga

FC Schalke 04 - FSV Mainz 05 4:1 (2:1)

Tore: 1:0 (9.) Huntelaar, 2:0 (25.) Huntelaar, 2:1 (44.) Okazaki, 3:1 (54.) Barnetta, 4:1 (61.) Huntelaar - SR: Perl (Pullach) - Zuschauer: 60 904

Bayer Leverkusen - 1. FC Köln 5:1 (1:1)

Tore: 0:1 (4./Foulelfmeter) Lehmann, 1:1 (26.) Bellarabi, 2:1 (61.) Calhanoglu, 3:1 (79.) Drmic, 4:1 (88.) Drmic, 5:1 (90.) Bellarabi - SR: Kinhöfer (Herne) - Zuschauer: 30 210

FC Augsburg - Hamburger SV 3:1 (0:1)

Tore: 0:1 (45.+1) van der Vaart, 1:1 (50.) Altintop, 2:1 (62.) Bobadilla, 3:1 (70./Foulelfmeter) Verhaegh - SR: Drees (Münster-Sarmsheim) - Zuschauer: 30 321

Hertha BSC - Bayern München 0:1 (0:1)

Tor : 0:1 (27.) Robben - SR: Dingert (Lebecksmühle) - Zuschauer: 76 197

Werder Bremen - SC Paderborn 4:0 (1:0)

Tore: 1:0 Junuzovic (10.), 2:0 Selke (48.), 3:0 Bartels (50.), 4:0 Aycicek (80.) - SR: Kircher (Rottenburg) - Zuschauer: 41 800

1899 Hoffenheim - Hannover 96 4:3 (2:1)

Tore: 1:0 (19.) Schwegler, 2:0 (37.) Volland, 2:1 (43.) Stindl, 2:2 (52.) Joselu, 3:2 (59.) Polanski, 4:2 (63.) Süle , 4:3 (86.) Stindl - SR: Brych (München) - Zuschauer: 22 716

Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 (5.) Meier, 2:0 (78.) Seferovic - SR: Gagelmann (Bremen) - Zuschauer: 51 500

VfL Wolfsburg - Bor. Mönchengladbach 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 (12.) Knoche - SR: Stark (Ergolding) - Zuschauer: 30 000

Wolfsburg festigt Platz zwei

Wolfsburg.(dpa) Der VfL Wolfsburg bleibt erster Verfolger von Bayern München und hat Borussia Mönchengladbach endgültig in die Krise geschossen. Das Team von Trainer Lucien Favre verlor das Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga am Sonntagabend mit 0:1 (0:1) und damit bereits seine dritte Ligapartie in Serie. Ein Torwartfehler von Yann Sommer begünstigte das Tor des Tages durch Neu-Nationalspieler Robin Knoche (12. Minute), durch das Wolfsburg mit nun 26 Punkten Platz zwei hinter den Bayern festigte.

Der frühere Bayern-Verfolger Gladbach rutschte dagegen vorerst aus den Champions-League-Rängen und ist nach 13 Spieltagen mit 20 Zählern nur noch Fünfter. Gladbach wartet seit nunmehr elf Jahren auf einen Sieg in Wolfsburg - der letzte datiert vom 22. November 2003.

"Die Mannschaft hat heute einen hervorragenden Job gemacht", lobte VfL-Trainer Dieter Hecking drei Tage nach dem 0:2 gegen den FC Everton in der Europa-League. "Dieser Sieg ist nach den zwei Niederlagen zuletzt umso höher zu bewerten. Ich glaube, im Moment macht die Mannschaft sehr, sehr viel richtig." Kollege Lucien Favre wollte sein Team nicht kritisieren, bemängelte aber die Chancenverwertung vor der Pause. "Da hatten wir 62 Prozent Ballbesitz. Wir haben gekämpft und alles gegeben", sagte der Schweizer. "Ein wenig hat heute gefehlt: bei den Torchancen und mit der Geduld. Momentan ist es schwer."
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.