Steffi Graf und Kolleginnen holten 1992 den Fed-Cup: Wie leben sie heute?
Das sind die letzten deutschen Sieger

Am Wochenende schickt sich das deutsche Fed-Cup-Team in Prag an, endlich wieder den Mannschaftstitel nach Deutschland zu holen. Vor 22 Jahren hat zuletzt eine deutsche Tennis-Auswahl den Titel gewonnen. Damals standen Steffi Graf, Anke Huber, die heutige Bundestrainerin Barbara Rittner und Sabine Hack im Team. Das machen die Siegerinnen von 1992 heute:

STEFFI GRAF: Die 22-malige Grand-Slam-Turniersiegerin lebt mit ihrem Mann Andre Agassi und den Kindern Jaden Gil und Jaz Elle in Las Vegas. Öffentliche Auftritte sind selten geworden. Mit Teamchefin Rittner steht Steffi Graf in regelmäßigem Kontakt. "Ich berate mich sehr viel mit ihr", sagt Rittner. 1998 gründete Graf die Stiftung Children for Tomorrow, die Kindern und Familien hilft, die Opfer von Krieg, Verfolgung und organisierter Gewalt geworden sind.

ANKE HUBER: Die 39-Jährige ist als Sportliche Leiterin des Stuttgarter WTA-Turniers dem Tennis noch immer verbunden. 2001 trat die ehemalige Weltranglisten-Vierte vom aktiven Sport zurück und übernahm bereits ein Jahr später ihre neue Funktion beim damaligen Turnier in Filderstadt. Die zweimalige Mutter ist mit Roger Wittmann verheiratet, Inhaber der Fußball-Spieler-Vermittleragentur Rogon. Sie lebt in Ludwigshafen.

BARBARA RITTNER: 2005 übernahm Rittner den Posten der Fed-Cup-Chefin vom heutigen DTB-Sportdirektor Klaus Eberhard. Die 41 Jahre alte gebürtige Krefelderin lebt in Köln und ist im Deutschen Tennis Bund auch für die jüngeren Talent-Teams zuständig. Ihr ehemaliger Ehemann Mike Diehl ist heute Konditions- und Fitnesstrainer der DTB-Damen. Ständiger Wegbegleiter Rittners ist die Hündin Sophie, die die ehemalige Spielerin einst von Martina Navratilova geschenkt bekam.

SABINE HACK: Die heute 45-Jährige galt zu ihrer aktiven Zeit als drittbeste deutsche Spielerin nach Graf und Huber und als Sandplatz-Spezialistin. 1997 beendete Hack ihre Karriere, die von zahlreichen Verletzungen geprägt war. Ihr bester Platz in der Weltrangliste war Rang 17. Die Geschäftsfrau lebt heute mit Mann und zwei Kindern in Florida und hat kaum noch Kontakt zur Tennis-Szene und zum Deutschen Tennis Bund.

KLAUS HOFSÄSS: Der 65-Jährige war von 1984 bis 1997 Teamchef der deutschen Fed-Cup-Auswahl und führte Graf & Co. zu den bislang einzigen Titeln in dem Teamwettbewerb. 1984 gründete er in Marbella ein Tennis-Zentrum. Dort trainieren regelmäßig deutsche Spielerinnen und Spieler. Rittner lernte dort auch SPD-Politiker Gabriel kennen, mit dem sie seit 2004 befreundet ist. Auch Hofsäss wird an diesem Wochenende zum Fed-Cup-Endspiel in der Prager O2-Arena erwartet.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.