Tabellenführer der A-Klasse Ost gewinnt beim SV Wildenau mit 6:1 - Auch Verfolger Waldau, ...
Anadoluspor verpasst Schlusslicht ein halbes Dutzend

Weiden. (eg) Die ersten fünf Mannschaften in der A-Klasse Ost beendeten das Wochenende mit einem Sieg. Den höchsten landete Spitzenreiter SV Anadoluspor Weiden (35) mit einem 6:1 bei Schlusslicht SV Wildenau (14./7). SV Waldau (2./31) bleibt vorne dran und fertigte den SV Wurz (12./11) mit 4:0 ab. Aber auch der ASV Neustadt/WN, der TSV Flossenbürg (beide 29 Punkte) sowie der TSV Waidhaus (5./27) jagen den Tabellenführer.

SV Schönkirch       1:4 (1:1)       ASV Neustadt/WN
Tore: 0:1 (10./Foulelfmeter) Michael Preisinger, 1:1 (42.) Norbert Kraft, 1:2 (53.) Fabian Regn, 1:3 (75.) Valerian Raider, 1:4 (90.) Johann Rausch - SR: Anton Bauer - Zuschauer: 100 - Gelb-Rot: (56.) Valentin Gert (ASV)

(rüm) Die Gäste ließen bereits in der 5. Minute den ersten Warnschuss los. Schönkirch hielt jedoch mit Kampf dagegen. Mit einem Strafstoß ging der ASV in Führung, Der Ausgleich fiel noch vor der Pause. Obwohl Schönkirch nach einer Gelb-Roten Karte für Neustadt in Überzahl agierte, wollte nichts mehr gelingen. Im Gegenteil, der Gast erhöhte bis zum Ende auf 4:1.

SV Wildenau       1:6 (1:3)       SV Anadoluspor
Tore: 0:1/0:2 (8./14.) Akram Abdel-Haq, 1:2 (23.) Alberti Marco, 1:3 (29.) Akram Abdel-Haq, 1:4 (52./Eigentor) Stefan Stubenvoll, 1:5 (77.) Akram Abdel-Haq, 1:6 (88./Elfmeter) Volkan Kuzpinari - SR: Josef Scheck - Zuschauer: 50 - Gelb-Rot: (82.) Akram Abdel-Haq

Das Team aus Weiden gewann auch in dieser Höhe verdient gegen eine kämpfenden SV. Bereits nach acht Minuten geriet die Heimelf durch einen Freistoß in Rückstand. Nach den 0:2 brachen alle Dämme und die Gäste konnten das Spiel nach Belieben diktieren.

SV Waldau       4:0 (2:0)       SV Wurz
Tore: 1:0 (2.) Felix Woppmann, 2:0 (41.) Tobias Walberer, 3:0 (58.) Florian Troppmann, 4:0 (73.) Tobias Guber - SR: Maximilian Pleier (SV Etzenricht) - Zuschauer: 70

(th) Waldau war von Anfang an spielbestimmend. Die Gäste ließen sich zu sehr in die eigene Hälfte drängen und hatten Glück, dass die Heimelf gute Chancen leichtfertig vergab. In der zweiten Hälfte wurde Wurz stärker, hatte aber bis auf einen Lattentreffer kaum nennenswerte Chancen. Troppmann und Guber stellten den verdienten Endstand her.

VfB Rothenstadt       2:3 (1:2)       TSV Waidhaus
Tore: 0:1 (8.) Martin Michl, 0:2 (35.) Jakub Suransky, 1:2 (40.) Alexander Nabi, 2:2 (59.) Daniel Nordgauer, 2:3 (81.)Michal Jedlicka - SR: Siegmund Weber - Zuschauer: 45 - Gelb-Rot: (87.) Tomas Barna

(jsf) Rothenstadt hatte zu Beginn Pech, als ein Heber knapp über das Tor sprang. Kurz danach ging Waidhaus durch Michl in Führung,. In der Folgezeit hatten die Gäste mehrere gute Chancen. Aber erst in der 35. Minute gelang Suransky das 0:2. Nabi verkürzte vor der Pause auf 1:2, Nordgauer glich in der 59. Minute aus, aber Jedlicka erzielte neun Minuten vor Schluss den 2:3-Siegtreffer.

DJK Letzau       2:2 (2:2)       VfB Thanhausen
Tore: 0:1 (4.) Christian Sladky, 0:2 (7./Foulelfmeter) Patrick Schwamberger, 1:2 (20.) Ludwig Hösl, 2:2 (40.) Thimo Ratz - SR: Josef Schimmer - Zuschauer: 50

(fge) Schon nach sieben Minuten lag die stark ersatzgeschwächte Heimelf mit 0:2 zurück. Aber die DJK zeigte Moral und fing sich. Hösl gelang in der 20. Minute das 1:2 und und Ratz noch vor der Pause der verdiente Ausgleich. Nach dem Wechsel hatten beiden Mannschaften noch gute Möglichkeiten, aber es blieb beim verdienten 2:2.

TSV Flossenbürg       4:0 (2:0)       SpVgg Moosbach
Tore: 1:0 (21.) Christian Nossek, 2:0 (27.) Sandro Wagner, 3:0 (57.) Stefan Sollfrank, 4:0 (74.) Christian Nossek - SR: Johann Grünbauer - Zuschauer: 80 - Gelb-Rot: (71.) Mario Thalhauser, (83.) Martin Bock (beide Moosbach)

(ale) Bereits nach einer halben Stunde Spielzeit führten die Hausherren durch Treffer von Christian Nossek und Sandro Wagner 2:0. Auch nach der Halbzeit ließ der TSV nicht locker. Der eingewechselte Stefan Sollfrank traf per Kopf zum 3:0. Nossek baute die Führung auf 4:0 aus. Die Gäste hatten kaum Chancen.

Leuchtenberg/Rogg.       1:1 (0:0)       SV Plößberg II
Tore: 0:1 (76.) Müller, 1:1 (90.+2) Sampsonidis - SR: Helmut Meindl (Moosbach) - Zuschauer: 30 - Gelb-Rot: (28.) Martin Zitzmann (SG) wiederholtes Foulspiel )

(jl) Die SG war zunächst die spielbestimmende Mannschaft. Die erste Torchance hatte jedoch der Gast, wobei Wurm an Torwart Zeitler scheiterte . SG-Spieler Zitzmann traf vor der Pause nur die Latte. Als in der 75. Minute Zitzmann nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot sah, übernahm der Gast die Initiative und wurde mit der 1:0-Führung belohnt. Die SG gab jedoch nicht auf und glich in der Nachspielzeit aus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.