Tennis
Angelique Kerbers Angriff mit Gelassenheit in New York

Ganz klein in der großen Arena: Am Ende könnte Angelique Kerber in New York aber die Größte sein. Bild: dpa

New York. Ein Rekordpreisgeld von 46,3 Millionen Dollar, endlich ein Dach über dem größten Tennisstadion der Welt und erneut die historische Chance für Angelique Kerber: Wenn am Montag in New York das rummeligste Grand-Slam-Spektakel des Jahres beginnt, muss Deutschlands Nummer eins alle Störfaktoren ausblenden.

Die Australian-Open-Siegerin, Wimbledonfinalistin und Silbermedaillengewinnerin der Olympischen Spiele kann ihr fantastisches Jahr 2016 mit der Übernahme der Spitzenposition krönen.

Doch all die Rechnerei, wie weit sie selbst bei den US Open kommen und wie sehr sie auf die zuletzt schwächelnde Serena Williams oder theoretische Konkurrentinnen um Platz eins wie Garbine Muguruza und Agnieszka Radwanska schielen muss, kontert Kerber mit Gelassenheit.

Am traditionellen Arthur-Ashe-Kids' Day schreibt sie bei stechender Hitze am Samstag nach einer 60-minütigen Trainingseinheit mit Julia Görges geduldig Autogramme. Einem Zweijährigen, der sich ihr auf dem Weg in die Umkleidekabine mit einem dieser riesigen gelben Tennisbälle in den Weg stellt, schenkt sie ihren Schriftzug und freut sich über die Aussage der Mutter: "Wir werden Sie anfeuern!"

Erstrunden-Partien der Deutschen

Damen: Kerber - Hercog (Slowenien), Siegemund - Tig (Rumänien), Beck - Podoroska (Argentinien), Petkovic - Kucova (Slowakei), Friedsam - Vinci (Italien), Görges - Wickmayer (Belgien), Lisicki - Putinzewa (Kasachstan), Barthel - McHale (USA), Witthöft - Doi (Japan), Lottner - King (USA)

Herren: Kohlschreiber - Mahut, Alexander Zverev - Brands, Mayer - Zeballos (Argentinien), Struff - Young (USA), Brown - Raonic (Kanada), Becker - Nishikori (Japan), Mischa Zverev - Herbert (Frankreich)
Weitere Beiträge zu den Themen: Tennis (215)Grand Slam New York (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.