Tennis-Asse Murray und Kohlschreiber müssen wegen Regens in die Verlängerung
Münchener Finale am Montag

Die Tennisdamen des TC Grün-Rot Weiden lieferten dem TC Schießgraben Augsburg bei der 4:5-Niederlage einen großen Kampf. Von links: Klara Koprivova, Anezka Makovickova, Tereza Janatova, Veronika Jakimicova, Lena Widmann und Katharina Maier. Bild: pmö
Nach der kuriosen wie kräftezehrenden Doppelschicht am Samstag mutet das Münchner Maiwetter den Tennisprofis Andy Murray und Philipp Kohlschreiber noch eine bittere Zugabe zu. Weil das Traumfinale zwischen dem Weltranglisten-Dritten und dem besten deutschen Profi am Sonntag wegen nicht enden wollenden Regens beim Stand von 3:2 für Kohlschreiber abgebrochen wurde, muss das Endspiel des ATP-Turnier am Montag um 11 Uhr fortgesetzt werden. "Wir wollen mit aller Kraft spielen", stellte Kohlschreiber leicht angesäuert am Sonntagnachmittag klar - doch sein Flehen wurde nicht erhört. "Es wäre schade, wenn es keinen Sieger geben würde." Am Samstag hatten beide Spieler schon eine Doppelschicht absolvieren müssen.

Viertelfinale: Kohlschreiber (Augsburg/5) - Goffin (Belgien/4) 2:6, 6:3, 6:4; Murray (Großbritannien/1) - Rosol (Tschechien/9) 4:6, 6:3, 6:2; Bautista-Agut (Spanien/3) - Estrella (Dom. Republik) 4:6, 6:0, 6:0; Melzer (Österreich) - Thiem (Österreich) 7:6 (7:5), 3:6, 6:3

Halbfinale: Kohlschreiber - Melzer 2:6, 6:1, 6:4; Murray - Bautista-Agut 6:4, 6:4
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.