Tennis
Erstes Viertelfinale für Thiem

Kommt bei den French Open der große Durchbruch von Dominic Thiem? Der junge Österreicher kämpft am Donnerstag bereits um den Einzug in das Halbfinale. Bild: dpa

Zwei Tage später als geplant haben Novak Djokovic und Serena Williams das Viertelfinale bei den French Open erreicht. Dorthin schaffte es auch der junge Österreicher Dominic Thiem. Zwei Favoriten stehen schon im Halbfinale, die ersten beiden Damen ebenfalls.

Paris. Im Energiesparmodus sind 100-Millionen-Dollar-Mann Novak Djokovic und Titelverteidigerin Serena Williams in das Viertelfinale der French Open eingezogen - doch zwei Favoriten sind schon einen großen Schritt weiter. Andy Murray und Titelverteidiger Stan Wawrinka erreichten am Mittwoch bereits das Halbfinale in Paris und dürfen sich am Donnerstag ausruhen. Djokovic muss dann spielen.

Der Tennis-Weltranglisten-Zweite Murray hatte zwei Sätze lang Schwerstarbeit gegen den Franzosen Richard Gasquet zu verrichten, dann zeigte sich der Schotte entschlossener und siegte letztlich noch klar mit 5:7, 7:6 (7:3), 6:0, 6:2. Der Schweizer Wawrinka hatte beim 6:2, 6:1, 7:6 (9:7) nur am Ende ein paar Probleme gegen Außenseiter Albert Ramos-Vinolas aus Spanien.

Die Weltranglisten-Ersten Djokovic und Serena Williams konnten zuvor froh sein, jeweils nach gut einer Stunde zunächst das Weiterkommen in die Runde der letzten Acht in der Tasche zu haben. Djokovic siegte in der Fortsetzung seiner Partie gegen den Spanier Roberto Bautista-Agut 3:6, 6:4, 6:1, 7:5 und durchbrach als erster Tennisprofi die Marke von 100 Millionen Dollar Preisgeld. Nächster Gegner ist schon am Donnerstag der Tscheche Tomas Berdych. Das Halbfinale würde bereits am Freitag folgen, das Finale dann am Sonntag.

Der Österreicher Dominic Thiem trifft im Kampf um den Halbfinaleinzug auf seinen belgischen Trainingspartner und Freund David Goffin. Thiem erreichte vier Tage nach dem Sieg über Alexander Zverev mit 6:2, 6:7 (2:7), 6:1, 6:4 gegen den Spanier Marcel Granollers sein erstes Viertelfinale bei einem Grand-Slam-Turnier.

Zu Beginn des Tages gewann Titelverteidigerin Serena Williams mit zweitägiger Verspätung im Achtelfinale 6:1, 6:1 gegen die Ukrainerin Jelena Switolina. Nächste Gegnerin ist die Kasachin Julia Putinzewa, die in der zweiten Runde Andrea Petkovic ausgeschaltet hatte. Die 34-jährige Williams müsste bis zum Endspiel am Samstag jeden Tag antreten.

Schon im Halbfinale am Freitag stehen Garbiñe Muguruza und Samantha Stosur. Die letztjährige Wimbledon-Finalistin Muguruza siegte 7:5, 6:3 gegen die Amerikanerin Shelby Rogers. Ex-Finalistin Stosur schlug die Bulgarin Zwetana Pironokowa 6:4, 7:6 (8:6).

Bertens siegt weiter


Die derzeitige Erfolgsstory im Damen-Tennis schreibt weiterhin die Niederländerin Kiki Bertens. Die Weltranglisten-58. zog mit dem 7:6 (7:4), 6:3 gegen die Amerikanerin Madison Keys in ihr erstes Grand-Slam-Viertelfinale ein und feierte seit dem Turnier in Nürnberg ihren elften Einzel-Sieg nacheinander.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tennis (245)French Open (12)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.