Tennis
Federer will Halle-Titel

Halle/Westfalen. Nach schwierigen Monaten würde Tennis-Star Roger Federer sein neunter Titel in Halle viel bedeuten. Vorerst hat er aber erst den Achtelfinal-Einzug perfekt gemacht. "Das wäre ein Meilenstein für mich in dieser Saison. Das wäre Gold wert", sagte der 17-fache Grand-Slam-Sieger nach seinem Erstrunden-Erfolg gegen Jan-Lennard Struff. Von dem Wildcard-Besitzer ließ sich der Schweizer am Mittwoch nicht aufhalten. Dank einem soliden 6:4, 7:6 (7:3) kam Federer wie die deutsche Nummer eins Philipp Kohlschreiber in die zweite Runde.

Beide wollen nun am Donnerstag Alexander Zverev und Florian Mayer ins Viertelfinale folgen. Weil sich sein Gegner Benjamin Becker verletzte, kam Shootingstar Zverev mit einem verkürzten Arbeitstag weiter. Der erfahrene Mayer musste gar nicht erst antreten.

Kohlschreiber zog mit 6:2, 7:6 (7:4) und Problemen im zweiten Satz gegen den French-Open-Achtelfinalisten Marcel Granollers ins Achtelfinale ein. Bei einer 5:4-Führung im zweiten Satz vergab der Halle-Sieger von 2011 zunächst drei Matchbälle. Der Augsburger hatte erst am Montag das verschobene Endspiel in Stuttgart verloren. Nun bekommt er es mit dem aufschlagstarken Kroaten Ivo Karlovic zu tun.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tennis (244)Roger Federer (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.