Tennis
Tennis-WM bei ARD und ZDF

Angelique Kerber, die Nummer 1 im Frauen-Tennis, dürfte der Hauptgrund sein, weswegen sich ARD und ZDF die Rechte an der Weltmeisterschaft Ende Oktober gesichert haben. Bild: dpa

Mainz/München. ARD und ZDF werden die Tennis-Weltmeisterschaft mit der Weltranglisten-Ersten Angelique Kerber übertragen. Die beiden öffentlich-rechtlichen TV-Sender erwarben die Medienrechte über eine Agentur von ProSiebenSat.1. Die WTA-WM der besten acht Spielerinnen der Saison, für die Kerber bereits qualifiziert ist, wird vom 23. bis zum 30. Oktober in Singapur ausgetragen.

ARD und ZDF wechseln sich bei der Berichterstattung ab. Sie können auf jeden Fall drei Spiele mit dem neuen deutschen Tennisstar übertragen. Nach der Gruppenphase stehen die beiden Halbfinals und das Endspiel auf dem Programm. Ob diese Partien übertragen werden, dürfte von Kerbers Erfolg und den Quoten abhängen.

Die beiden Sender haben seit einigen Jahren keine Live-Berichte von Tennisspielen im Programm. Bundestrainerin Barbara Rittner hatte das zuletzt scharf kritisiert. "Ich finde es sehr positiv, dass die Öffentlich-Rechtlichen mit dieser Entscheidung auf Angelique Kerbers Erfolge reagieren. Das haben sie und das Tennis mehr als verdient", sagte Rittner und betonte: "Viele Tennisfans werden sich über diese Nachricht freuen."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.