Tennis
Titel für Siegemund

New York. Laura Siegemund hat als dritte deutsche Tennisspielerin nach Cilly Aussem und Anna-Lena Grönefeld den Mixed-Titel bei einem Grand-Slam-Turnier gewonnen. Die 28-Jährige aus Metzingen setzte sich im Finale der US Open am Freitag gemeinsam mit ihrem kroatischen Partner Mate Pavic gegen die US-amerikanische Kombination Coco Vandeweghe und Rajeev Ram mit 6:4, 6:4 durch.

"Ich kann es noch nicht glauben. Ich freue mich sehr, wir hatten eine Woche lang Spaß auf und neben dem Platz", sagte Siegemund. "Er ist ein toller Aufschläger und hat mir auch Verantwortung übergeben. Wir haben einen guten Weg gefunden, zusammenzuspielen." Im Einzel war Siegemund in New York in der dritten Runde gegen Venus Williams ausgeschieden. Für den Titel erhalten Siegemund und Pavic einen gemeinsamen Siegerscheck in Höhe von 150 000 Dollar. Nach 73 Minuten auf dem nur spärlich gefüllten Center Court nutzten Siegemund und Pavic ihren zweiten Matchball zum überraschenden Erfolg.

"Ein Titel wäre natürlich gigantisch", hatte Siegemund vor dem Endspiel erzählt. Gegen die an Nummer sieben gesetzten Vandeweghe/Ram harmonierte das Premieren-Doppel Siegemund/Pavic wie schon im gesamten Turnierverlauf glänzend. Nur durch Zufall hatten sich die Beiden auf der Suche nach einem Partner kurzfristig zusammengetan. Für Siegemund war es erst der zweite Auftritt im Mixed nach Wimbledon in diesem Jahr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tennis (212)Laura Siegemund (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.