Tischtennis

DJK Weiden

(wie) Ein volles Programm absolvierten die Herren- und Damenteams an diesem Wochenende. Erfreulich die Ausbeute - zwei Siege für die Herren und ein schwer erkämpftes Unentschieden für das Team um Monika Zehend in Neumarkt. Bei den Doppeln gewann Karin Müller zusammen mit Zehend 3:1, wobei der letzte Satz (12:10) knapp an die Weidener Damen ging. In der ersten Runde der Einzel setzte sich nur Zehend durch und die Neumarkterinnen führten danach 4:2. In der zweiten Runde konnten Gabi Kühnl und Müller punkten, der Vorsprung der Gastgeberinnen bleib jedoch gleich. Aus den abschließenden Paarungen holten das DJK-Team drei Zähler (Zehend, Kühnl und auch Theresa Schmid) und ein schwer umkämpftes Unentschieden.

Am Freitag hatten die Herren Regenstauf 3 zu Gast. Mit einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung - das Weidener Team holte alle Einzelsiege - gelangen Marco Kurs (2), Viktor Hofmann, Vitalij Irschewski, Marin Reich, Dimitriy Asmus und Werner Hederer (alle je einmal) ein sicherer 9:1-Sieg. Die Doppel Kurs/Hofmann und Reich/Hederer komplementierten den Erfolg. Im Lokalderby gegen Neustadt konnten die Weidener ein 9:4 feiern. Auch in diesem Auswärtsspiel trat das Team mit der gleichen Doppelbesetzung wie gegen Regenstauf an und war gleichermaßen erfolgreich. Zwei Punkte durch Kurs/Hofmann bzw. Reich/Hederer. In den Einzeln waren Viktor Hofmann, Vitalij Irschewski und Martin Reich dieses Mal sichere Zweipunktelieferanten für das Weidener Team. Marco Kurs konnte sich einmal in die Siegerliste eintragen.

Mit fünf gewonnenen Punkten war dies ein überaus erfolgreiches Wochenende für die Bezirksligamannschaften der DJK Weiden.

DJK Neustadt/WN

(fir) Die Hoffnungen der DJK-Herren, sich im Lokalderby gegen die DJK Weiden für die hohe Vorrundenniederlage zu revanchieren, erfüllten sich nicht. Erneut hatte der Namensvetter aus Weiden verdient mit 9:4 das bessere Ende für sich. Die Weidener erwiesen sich besonders auf den ersten vier Plätzen als zu stark für die Neustädter. Hier konnte nur H. Schnös im Spitzenspiel gegen Kurs die Erfolgsserie der Gäste durchbrechen. Am mittleren Paarkreuz zogen die Gastgeber mit Xagoraris und Weidinger gegen Irschewski und Reich viermal den kürzeren, während am Schlussbrett Pollack und Krämer gegen Hederer und Asmus für die Gastgeber punkteten. Den vierten Zähler holte das Eingangsdoppel Schnös/Artmann.

Die DJK III verlor beim TV Vohenstrauß mit 3:9. Hier konnten sich nur Brunner/Stangl, Rittig/Tashefci und Stangl durchsetzen.

Die Damen stehen nach dem glatten 8:1-Heimsieg gegen den Freihung vor der Meisterschaft in der 3. Bezirksliga Nord. Für die DJK waren dabei Matejka/Ziegler, Matejka 2, Ziegler 2, Simon 2 und Schmidt erfolgreich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Regionalsport (12984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.