Top-Favoriten der nordischen Ski-WM
Hintergrund

Falun.(dpa) Wie werden die Skikönigin und der Skikönig der 50. nordischen Ski-Weltmeisterschaften heißen? Vor zwei Jahren in Val di Fiemme waren die norwegische Langläuferin Marit Bjørgen und Kombinierer Jason Lamy Chappuis aus Frankreich die herausragenden WM-Teilnehmer. In den Kreis derer, denen man diesmal mehrere Medaillen zutraut, sind in Eric Frenzel und Severin Freund auch zwei deutsche Athleten aufgerückt.

MARIT BJØRGEN: Die Norwegerin ist seit Jahren der Star des nordischen Skisports schlechthin. Sechs Olympiasiege heimste die Langläuferin aus Trondheim bislang ein, bei Weltmeisterschaften bejubelte sie ein Dutzend Titelgewinne. 90 Einzelsiege im Weltcup führten zu vier Gesamterfolgen.

CHARLOTTE KALLA: Wenn es eine Läuferin gibt, die Marit Bjørgen gefährlich werden kann, dann ist es die Schwedin. Zumindest in den Freistil-Disziplinen. Die 27-Jährige schaffte am vergangenen Wochenende in ihrer Heimatstadt Östersund einen in dieser Deutlichkeit nicht erwarteten Sieg über die Norwegerin.

ERIC FRENZEL: Der Nordische Kombinierer gehört seit vier Jahren zur absoluten Weltklasse. Er holte WM-Gold in Oslo und Val di Fiemme und krönte seine bisherige Laufbahn mit dem Olympiasieg in Sotschi. Der 26-jährige Sportsoldat dominiert seit drei Jahren den Gesamtweltcup und wiederholte in dieser Saison mit Siegen auf allen Etappen den Erfolg beim prestigeträchtigen Seefeld-Triple.

JÖRGEN GRÅBAK: Der Norweger Gråbak ist das Phänomen der Nordischen Kombination. Während der Weltcup-Saison taucht er eher selten ganz vorn auf, gewann erst einmal - vor drei Wochen in Val di Fiemme - einen Einzelwettkampf.

SERVERIN FREUND: Dem deutschen Top-Skispringer wird in Falun einiges zugetraut. Der Team-Olympiasieger und Skiflug-Weltmeister aus Rastbüchl befindet sich in der Form seines Lebens. Fünf Einzelsiege im Weltcup ersprang sich der 26-Jährige bereits in diesem Winter, so viele wie kein anderer. F

PETER PREVC: Der Slowene kommt derzeit auf allen Schanzen traumhaft sicher zurecht. Seit 2009 im Weltcup unterwegs, ist er mittlerweile überall ein Siegkandidat.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.