Trainer der Blue Devils Weiden wird mit den Hannover Indians in Verbindung gebracht
Was macht Fred Carroll?

Fred Carroll. Bild: Gebert
Weiden. (gb) Seit rund zwei Wochen ist die Saison 2014/15 für die Blue Devils Weiden beendet. Die Frage nach der Ligenzugehörigkeit - weiter Oberliga oder doch Abstieg in die Bayernliga - ist trotz der drei Siege in der zweiten Play-down-Runde gegen den EV Füssen noch nicht beantwortet. Und jetzt kommen auch noch Diskussionen über die Zukunft von Trainer Fred Carroll auf, der laut der "Neuen Presse" in Hannover mit Nord-Oberligist Hannover Indians in Verbindung gebracht wird.

Der 52-jährige Deutsch-Kanadier Carroll hatte vor der vergangenen Saison den Posten des Cheftrainers bei den Blue Devils angetreten, mit einer Klausel im Vertrag, dass sich der Kontrakt im Falle des Klassenerhalts automatisch um ein Jahr verlängert. Diese Vereinbarung bestätigte Thomas Siller, der erste Vorsitzende des 1. EV Weiden, am Freitag noch einmal. Da jedoch der Ligaverbleib noch nicht in trockenen Tüchern ist, sei es legitim, dass sich Carroll auch anderweitig umschaue. Denn: "Für die Bayernliga haben wir keinen Vertrag mit ihm."

Für Fred Carroll war die Saison in Weiden schon nach 14 Punktspielen beendet. Am 16. November brach er während der Partie gegen den EHC Klostersee in der zweiten Drittelpause in seiner Kabine zusammen und wurde mit einer Herzerkrankung ins Klinikum eingeliefert. Fortan stand Josef Hefner für den Rest der Saison an der Bande. Inzwischen ist Carroll wieder fit und fest entschlossen, wieder als Eishockey-Trainer zu arbeiten. "Er ist wieder voll belastbar", sagte Siller, und auch Carroll selbst bestätigte am Freitag: "Es ist wieder alles im grünen Bereich."

Laut der Aussage von Indians-Sportdirektor David Sulkovsky in der "Neuen Presse" soll der Vizemeister der Oberliga Nord dem 52-jährigen Carroll, der mit seiner Familie in der Nähe von Hannover wohnt, einen "Vertrag über zwei oder drei Jahre" angeboten haben. Carroll bestätigte Gespräche, mehr sei aber nicht dran und entschieden sei sowieso nichts. Auch Siller wisse davon: Er erklärte am Freitag, dass Carroll das Angebot der Indians abgelehnt habe. Der EV-Vorsitzende geht fest davon aus, dass im Fall des Klassenerhalts Carrolls Zusage für die Saison 2015/16 steht.

Damit der Ligaverbleib perfekt ist, muss eins der drei folgenden Szenarien zutreffen: Ein Süd-Oberligist (Freiburg hat gute Chancen) muss in die DEL 2 aufsteigen. Es darf keinen Aufsteiger aus dem Landesverband geben (Bayernliga-Meister EV Lindau hat bereits verzichtet, Regionalliga-Meister Eisbären Heilbronn müsste noch einige Hürden nehmen). Oder der TSV Erding zieht sich aus wirtschaftlichen Gründen aus der Oberliga Süd zurück.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.