Trainer Dieter Kurth nach Herzinfarkt im Koma
SpVgg Bayreuth unter Schock

Bayreuth. (dö) Die Freude beim Süd-Regionalligisten SpVgg Oberfranken Bayreuth über den ersten Saisonsieg am Samstag mit 2:1 gegen die SpVgg Greuther Fürth II dauerte nur kurz. Als am Sonntag die Nachricht eintraf, dass Trainer Dieter Kurth nach einem Herzinfarkt im Koma liegt, war es vorbei mit der Herrlichkeit bei den Altstädtern.

Der 52-Jährige war in seiner thüringischen Heimat Hildburghausen bei einer Kegelpartie mit Freunden zusammengebrochen und in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort wurde er sofort ins künstliche Koma verlegt. In diesem Zustand wird er nach Auskunft von Mathias Fleischmann, dem Aufsichtsratsvorsitzenden des Regionalligisten, in den nächsten Tagen auch bleiben.

Wie es nun bei den Bayreuthern weitergeht ist noch offen. "Wir befinden uns in einer Orientierungsphase" so Fleischmann. Die Übungseinheit am Montag stand unter der Leitung der beiden Co-Trainer Marc Reinhardt und Jörg Pötzinger. Nicht ausgeschlossen scheint, dass einer der beiden neuer Coach wird und schon am Freitag in Memmingen an der Seitenlinie steht. Dieter Kurth hatte erst zu Saisonbeginn sein Amt bei Aufsteiger Bayreuth angetreten. Zuvor trainierte er Eintracht Bamberg und den VfL Frohnlach.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.