Traum geplatzt
Handballerinnen verpassen das Olympia-Qualifikationsturnier

Herning. (dpa) Der ohnehin nur vage Traum der deutschen Handballerinnen von der Teilnahme an einem Olympia-Qualifikationsturnier ist endgültig geplatzt. Einen Tag nach dem 22:28 der DHB-Auswahl gegen Olympiasieger Norwegen bei der WM in Dänemark verlor Ungarn sein Achtelfinale mit 23:24 gegen Polen. Um im Olympia-Rennen zu bleiben, waren die Deutschen aber unter anderem auf einen ungarischen Sieg angewiesen. Im Bild verlassen die Schützlinge von Bundestrainer Jakob Vestergaard frustriert die Halle. Trotzdem erhielt das junge deutsche Team von vielen Seiten Lob, einige Experten meinten sogar, dass ihr die Zukunft gehöre. "Die junge Mannschaft hat bei der WM zwei-, dreimal Lehrgeld bezahlt. Aber diese Erfahrungen sind wichtig", meinte DHB-Präsident Andreas Michelmann. Bild: dpa

Weitere Beiträge zu den Themen: Handball (375)Olympische Spiele (237)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.