Triathlon
Gomez-Islinger: Aufgabe

Bei der Triathlon-Europameisterschaft gab es kein erfreuliches Ergebnis für Marlene Gomez-Islinger. Die Weidenerin hielt bis zur letzten Disziplin ordentlich mit, musste aber dann beim Laufen aufgeben. Bild: hfz

Nichts wurde es für die Weidener Triathletin Marlene Gomez-Islinger mit einer Top-Platzierung bei der EM. Während des Laufens musste sie aufgeben. Die dritte Disziplin fiel auch Anne Haug schwer.

Lissabon. Die gebürtige Bayreutherin Anne Haug, die für Saarbrücken startet, wurde bei den Triathlon-Europameisterschaften in Lissabon (Portugal) Fünfte. Nach 2:04:45 Stunden hatte die Sportwissenschaftlerin die 1,5 Schwimm-, 40 Rad- und 10 Laufkilometer hinter sich gebracht. Marlene Gomez-Islinger (Weiden) musste das Rennen geschwächt während des Laufens aufgeben. Neue Europameisterin ist die Britin India Lee, die 2:04:03 Stunden für ihr Rennen benötigte. Silber konnte Yulia Yelistratova (UKR, 2:04:19 Stunden) vor der Ungarin Zsofia Kovacs (2:04:24 Stunden) bejubeln.

Hinter der Ziellinie gratulierte Deutschlands Top-Triathletin ihren Konkurrentinnen und zeigte sich von ihrer Gesamtleistung eher enttäuscht. "Im Laufen ging einfach nichts mehr am Ende, vor allem das Bergablaufen ist mir sehr schwer gefallen." Dass sie während des Rad-splits enorm viel Aufwand betreiben musste, um in der Nähe der Spitze zu bleiben, ließ sie als Erklärung zwar gelten, wies aber darauf hin, "dass man bei einem so schlechten Schwimmen halt hinterherfahren muss. Nach dem zweiten Wechsel hatte ich auch gleich Rückstand auf die schnellen Läuferinnen aus meiner Gruppe, den habe ich in keiner Phase auflaufen können."

Britisches Führungsduo


Die Britin Lucy Hall kam erwartungsgemäß als Erste aus dem Wasser, hinter ihr reihten sich die Konkurrentinnen ein: Marlene Gomez-Islinger mit gut 30 Sekunden Rückstand, Anne Haug 1:20 Minuten nach der Führenden. Hall fuhr alleine vor dem Feld, bis ihre Teamkollegin India Lee aufschloss und beide bis zum zweiten Wechsel zusammenarbeiteten. Den tätigte das Duo knapp 1:40 Minuten vor 24 Verfolgerinnen, zu denen die zwei Deutschen gehörten. Vor allem Anne Haug hatte ihre Gruppe auf die direkten Verfolgerinnen aufgefahren, so dass die Führenden in Reichweite geblieben waren.

In der Abschlussdisziplin setzte sich India Lee von ihrer Landsfrau schnell ab. Hinter Hall starteten Zsofia Kovacs, Vendula Frintova, Yulia Yelistratova und Anne Haug ihre Aufholjagd, Haug allerdings nach etwas schwächerem Wechsel gleich mit Rückstand. Marlene Gomez-Islinger beendete die erste von vier Laufrunden auf Rang 20. Lee hielt ihren Vorsprung zum Titelgewinn vor Yelistratova und Kovacs. Haug lief auf Rang fünf ein, Gomez-Islinger musste aufgeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Triathlon (47)Marlene Gomez-Islinger (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.