Trotz "ein bisserl Rückenweh" Neureuther extrem motiviert
Aufhören kein Thema

Rückenprobleme: Felix Neureuther lässt noch offen, ob er am Wochenende in Sölden startet. Bild: dpa
Der von Rückenschmerzen geplagte Skirennfahrer Felix Neureuther will seinen Start beim Saisonauftakt in Sölden noch nicht ausschließen. "Definitiv wird es sein, wenn ich am Sonntag nicht am Start stehe. Ich brauche immer ein Ziel im Kopf, worauf man 1000 prozentig konzentriert ist und alles versucht, um dort am Start zu stehen", sagte der 30-Jährige dem TV-Sender Sky Sport News HD. Er schränkte aber ein: "Mit der Brechstange werde ich es jetzt auch nicht probieren, sondern sehr vernünftig entscheiden."

Zuletzt war der WM-Zweite durch eine Entzündung im Lendenwirbel gebremst worden. Der Riesenslalom auf dem Rettenbachferner ist für den 26. Oktober terminiert.

Von der erneut problematischen Vorbereitung will sich Neureuther nicht beirren lassen: "Bloß weil man ein bisserl Rückenweh hat und ein bisserl älter ist, heißt das noch lange nicht, dass ich aufhöre", sagte er. "Ganz im Gegenteil: Ich bin wirklich extrem motiviert und freue mich total auf die neue Saison. Ich muss schauen, dass ich schmerzfrei werde und dann haut das schon hin. Aufhören mag ich noch lange nicht."
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.