TSV Konnersreuth II fertigt Wacker Marktredwitz II mit 4:1 - TSV Friedenfels und DJK Falkenberg ...
Kreisklasse Ost: Neuling erster Spitzenreiter

Der TSV Friedenfels besiegte zum Saisonauftakt den SV Schönhaid mit 3:1. Hier versuchen Julian Schraml (links) und Carsten Schlicht den Schönhaider Sebastian Thoma zu stoppen. Bild: heh
Tirschenreuth. (chap) Mit dem 4:1- Sieg über den umgruppierten FC Wacker Marktredwitz II setzte sich Aufsteiger TSV Konnersreuth II an die Spitze der Kreisklasse Ost. Derbysiege landeten am ersten Spieltag der TSV Friedenfels sowie die DJK Falkenberg. Friedenfels bezwang den SV Schönhaid 3:1, Falkenberg die SG Fuchsmühl mit 3:2. Kreisliga-Absteiger SV Griesbach mühte sich zu einem 2:1-Erfolg über den letztjährigen "Vize" ASV Waldsassen. Einen Zähler knöpfte Aufsteiger TSV Bärnau dem TSV Neualbenreuth beim 2:2 im Grenzlandderby ab. Auswärtssiege bejubelten der FC Tirschenreuth II und der SV Pechbrunn. Der FC gewann das Reservisten-Duell in Steinmühle 2:0, Pechbrunn reichte ein Tor bei den SF Kondrau II.

TSV Konnersreuth II       4:1 (0:0)       FC Wacker II
Tore: 0:1 (47.) Benjamin Pampuch, 1:1 (55.) Jonas Lochner, 2:1 (65.) Nico Wolf, 3:1 (73.) Jonas Lochner, 4:1 (78.) Lukas Baumgärtner - SR: Harald Pohl (Selb) - Zuschauer: 30

(chap) Die ersten 45 Minuten gehörten klar der Heimelf. Sie war den Gästen läuferisch und spielerisch haushoch überlegen. Beste Torchancen wurden jedoch teilweise fahrlässig vergeben. Das sollte sich bitter rächen. Kurz nach der Pause nutzte Benjamin Pampuch einen schlampigen Rückpass zur überraschenden Gästeführung. Aber die Hausherren zeigten sich wenig geschockt und spielten ruhig weiter. In der 55. Minute fiel der längst fällige Ausgleich durch den zweifachen Torschützen Jonas Lochner. Danach machten sich bei den Gästen konditionelle Schwierigkeiten bemerkbar, welche die Heimelf nutzte. Der Sieg geht in dieser Höhe vollkommen in Ordnung.

TSV Friedenfels       3:1 (2:1)       SV Schönhaid
Tore: 0:1 (6.) Sebastian Thoma, 1:1 (15.) Fabian Polster, 2:1 (20./Foulelfmeter) Florian Trottmann, 3:1 (66.) Tobias Hoffmann - SR: Kuhbandner (Tröstau) - Zuschauer: 110 - Gelb-Rot: (90.+1) Sebastian Schraml (TSV)

(rad) Mit einem Derbysieg gegen den SV Schönhaid startete der TSV Friedenfels in die neue Saison. Jedoch musste ein schneller, überflüssiger Rückstand nach bereits sechs Minuten aufgeholt werden. Friedenfels erspielte sich nach dem 0:1 ein optisches Übergewicht, so dass der Ausgleich knapp zehn Minuten später und der Führungstreffer weitere fünf Minuten danach fielen. Die Pausenführung ging in Ordnung. Im zweiten Abschnitt verwaltete die Heimelf das Ergebnis weitgehend. Ein Konter führte Mitte der zweiten Halbzeit zur Entscheidung. Die Gäste konnten sich danach keine nennenswerte Torchance erarbeiten, die TSV-Defensive stand sehr sicher.

DJK Falkenberg       3:2 (2:1)       SG Fuchsmühl
Tore: 1:0 (10.) Daniel Lindner, 1:1 (34./Foulelfmeter) Philipp Gerg, 2:1 (35.) Johannes Schüner, 2:2 (49.) Moritz Hilgarth, 3:2 (82.) Ludwig Feistl - SR: Sebastian Küffner (Nagel) - Zuschauer: 120

(hko) Die hart umkämpfte Partie endete mit einem knappen, aber verdienten 3:2-Sieg für Falkenberg. Die erste Hälfte gehörte den Gastgebern, die durch Kapitän Daniel Lindner früh in Führung gingen. Nach einem ungeschickten Foul glichen die Gäste aus. Postwendend erzielte der beste Falkenberger, Johannes Schüner, die erneute Führung. Als Fuchsmühl kurz nach der Pause erneut ausglich, stand das Spiel auf des Messers Schneide. Chancen waren auf beiden Seiten etliche zu verzeichnen und beide Torhüter konnten sich auszeichnen. Die DJK nahm in der Schlussphase noch einmal Fahrt auf und nach überragender Vorarbeit von Schüner erzielte Ludwig Feistl den Siegtreffer gegen starke Gäste.

SV Griesbach       2:1 (0:1)       ASV Waldsassen
Tore: 0:1 (15./Foulelfmeter) Tomas Lancia, 1:1 (69.) Jakub Smoranc, 2:1 (85.) Matthias Voith - SR: Ernst Eschenbecher (Pfrentsch) - Zuschauer: 70 - Besonderes Vorkommnis: (53.) Matthias Voith (Griesbach) verschießt Foulelfmeter

(eng) Geglückter Saisonstart für die Heimelf unter dem neuen Trainer Manuel Waller. In der 15. Minute bekam Waldsassen einen berechtigten Foulelfmeter zugesprochen, den Tomas Lancia verwandelte. In der Folgezeit musste SV-Torwart Petr Kotal einige brenzlige Situationen klären, um einen höheren Rückstand zu verhindern. Anfang der zweiten Hälfte zunächst das gleiche Bild. Erst nach dem verschossenen Foulelfmeter von Matthias Voith wurde Griesbach stärker. Nach dem Ausgleich baute der ASV etwas ab und der SV ging durch ein herrliches Freistoßtor von Matthias Voith in Führung. Insgesamt ein glücklicher Sieg für Griesbach.

TSV Bärnau       2:2 (0:1)       TSV Neualbenreuth
Tore: 0:1 (8.) Maurizio Uricchio, 1:1 (57.) und 2:1 (62.) Miroslav Havel, 2:2 (70./Foulelfmeter) Thomas Küblböck - SR: Bernhard Schmid (Marktredwitz) - Zuschauer: 80

(zwr) In einem ausgeglichenen Spiel gab es ein leistungsgerechtes 2:2. Während im ersten Abschnitt die Gäste leichte Vorteile hatten, konnte sich Bärnau nach der Pause etwas mehr in Szene setzen. Schon nach acht Minuten gingen die Gäste nach einem Abwehrfehler, bei dem auch Torwart Mrazek nicht gut aussah, in Führung. Nach der Pause steigerte sich Bärnau und übernahm mit der Einwechslung von Martin Vlcek das Spiel. Innerhalb von fünf Minuten drehte Bärnau die Partie durch zwei schöne Tore von Neuzugang Miroslav Havel. In der 70. Minute verwandelte Küblböck einen berechtigten Foulelfmeter mit Glück zum 2:2-Endstand.

SF Kondrau II       0:1 (0:1)       SV Pechbrunn
Tor: 0:1 (39.) Robert Müller - SR: Aufschläger (Marktredwitz) - Zuschauer: 80

(msb) Die Gäste wurden nach der ausgeglichenen Anfangsphase stärker und waren über weite Teile der Partie die aktivere Mannschaft. Die erste richtig gute Torchance vergab aber Kondrau. Mit zunehmender Dauer kam Pechbrunn zu guten Möglichkeiten, die jedoch der gut aufgelegte Kondrauer Torwart entschärfte. Die Führung für die Gäste fiel kurz vor dem Pausenpfiff. In der zweiten Hälfte nahmen beide Teams dann etwas das Tempo heraus. Pechbrunn hatte einige Mal die Möglichkeit zum 2:0. Kondrau mühte sich zwar, konnte die Gäste aber nicht ernsthaft in Bedrängnis bringen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Regionalsport (12984)Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.