U17 stürmt mit 4:0-Sieg gegen Argentinien ins WM-Achtelfinale
DFB-Junioren überraschen

Mit dem zweiten klaren Sieg sind die deutschen Fußball-Junioren vorzeitig in das Achtelfinale der U17-WM gestürmt. Die Mannschaft von DFB-Trainer Christian Wück ließ dem 4:1 zum Auftakt gegen Australien am Mittwoch (Ortszeit) in Chillan ein 4:0 gegen Argentinien und zugleich ein weiteres Signal an die Konkurrenz folgen.

"Wir sind glücklich über den Sieg und Platz 1 in der Gruppe, aber wir stehen erst am Anfang unserer Mission. Nun wollen wir das Niveau gegen Mexiko halten und unseren Platz in der Gruppe verteidigen", sagte ein selbstbewusster Wück. Dem DFB-Team reicht im letzten Gruppenspiel am Sonntag (0.00 Uhr/MEZ/Eurosport) gegen Mexiko in Talca ein Unentschieden zum Gruppensieg.

Die Treffer für die DFB-Auswahl gegen Argentinien erzielten Vitaly Janelt (5.), Johannes Eggestein (32.), Felix Passlack (45.+2/Foulelfmeter) und Niklas Schmidt (67.). "Wir haben viel Selbstvertrauen, das sieht man auf dem Platz. Es war vieles, aber nicht alles gut", sagte Wück. Mexiko hatte sich im zweiten Gruppenspiel 0:0 von Australien getrennt und belegt mit vier Punkten den zweiten Rang hinter Deutschland. Ebenfalls vorzeitig das Achtelfinale erreicht hatten bereits Titelverteidiger Nigeria und Südkorea.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.