Verletzte Spieler vor großen Turnier sind für Bundestrainer Löw nichts Neues
Verletzungspech bleibt treu

Joachim Löw hat sich vor seinem fünften Turnier als Chefcoach Pragmatismus angeeignet. "Wenn irgendeiner ausfallen sollte, gibt es einen anderen Spieler. Ich will nicht jammern", erklärte der 56-Jährige. Bild: dpa

Évian-les Bains. Joachim Löw hat in seiner zehnjährigen Amtszeit als Bundestrainer immer wieder in der Vorbereitung und bei Turnieren mit Verletzungspech und auch Ausfällen leben müssen.

EM 2008 in Österreich/Schweiz

Löw nimmt Christoph Metzelder trotz einer langwierigen Fußverletzung und fehlender Spielpraxis mit zum Turnier. Der Innenverteidiger von Real Madrid bestreitet alle EM-Spiele, findet aber nicht zur Topform.

WM 2010 in Südafrika

Das Verletzungspech schlägt mehrfach zu. Michael Ballack verletzt sich im englischen Pokalfinale bei einem brutalen Tritt von Gegenspieler Kevin-Prince Boateng am Fuß. Christian Träsch und Heiko Westermann verletzen sich in der Vorbereitung. Schon im Vorfeld muss Löw den zum WM-Torwart ausgerufenen René Adler wegen eines Rippenbruchs streichen. So steht Manuel Neuer im Tor und ist seitdem die Nummer 1.

EM 2012 in Polen/Ukraine

Bastian Schweinsteiger schleppt sich durch das gesamte Turnier. Ein Bluterguss in der linken Wade, den der damalige Bayern-Profi im verlorenen Champions-League-Finale gegen den FC Chelsea erleidet, beeinträchtigt die Vorbereitung. Im Turnier bekommt Schweinsteiger einen Tritt aufs Sprunggelenk. Nach dem Viertelfinale stellt er sich selbst in Frage.

WM 2014 in Brasilien

Ilkay Gündogan ist wegen einer langfristigen Verletzung frühzeitig kein Thema. Lars Bender verletzt sich im Trainingslager. Einen Tag vor der Abreise nach Brasilien erwischt es Marco Reus im letzten Testspiel gegen Armenien: Er erleidet beim 6:1 eine schwere Fußverletzung.

EM 2016 in Frankreich

Gündogan und Badstuber sind wieder frühzeitig im Lazarett. Und Marco Reus verpasst ebenfalls das nächste Turnier, wegen "massiver gesundheitlicher Probleme". Kapitän Schweinsteiger und Mats Hummels sind trotz Problemen dabei. Beim ersten Training im EM-Quartier reißt sich Antonio Rüdiger das Kreuzband.
Weitere Beiträge zu den Themen: Verletzungen (15)Joachim Löw (56)EM2016 (336)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.