Viertelfinal-Rückspiele
Champions-League

Nachdenklich, aber optimistisch: Porto-Trainer Julen Lopetegui. Bild: dpa
Dienstag, 20.45 Uhr

FC Barcelona - Paris St. Germain Hinspiel 3:1

Bayern München - FC Porto 1:3

Mittwoch, 20.45 Uhr

Real Madrid - Atlético Madrid 0:0

AS Monaco - Juventus Turin 0:1

Bayern-Quartett droht Sperre

München.(dpa) Gleich vier Fußball-Profis des FC Bayern sind in der Champions League von einer Gelb-Sperre in einem möglichen Halbfinale bedroht. Sollten die Münchner am Dienstagabend im Viertelfinal-Rückspiel gegen den FC Porto doch noch weiterkommen und Jérôme Boateng, Philipp Lahm, Manuel Neuer oder Juan Bernat verwarnt werden, müssten sie im Halbfinal-Hinspiel zwangsweise zuschauen. Wie schon bei der EM praktiziert, werden alle Gelben Karten aber mit dem Ende der Viertelfinalspiele gelöscht. Somit können keine Verwarnungen ins Halbfinale mitgenommen werden. Diese Regelung wurde vor der laufenden Saison neu eingeführt.

FC Porto hat "große Lust"

München.(dpa) Nach dem siegreichen Viertelfinal-Hinspiel gegen den FC Bayern fiebert der FC Porto der entscheidenen Partie in München entgegen. "Wir sind total fokussiert. Wir wollen gegen eines der besten Teams der Welt ein großartiges Spiel zeigen. Wir freuen uns, wir haben große Lust", sagte Trainer Julen Lopetegui am Montagabend in München. "Wir sind stolz auf das bisher Geleistete. Es geht gegen einen der Topfavoriten der Champions-League. Es ist eine große Herausforderung für uns, wir werden hart arbeiten müssen."

Nach dem 3:1-Erfolg vor einer Woche wollen die Portugiesen beim deutschen Fußball-Meister erst einmal sicher stehen. "Wir müssen gut verteidigen. Und wenn wir den Ball haben, werden wir versuchen, zu attackieren", erklärte der frühere Mitspieler von Pep Guardiola beim FC Barcelona. Porto hatte sich mit einer B-Elf am Wochenende siegreich auf die Bayern eingestimmt. Nur Torhüter Fabiano und der am Dienstag (20.45 Uhr) gesperrte Außenverteidiger Alex Sandro liefen von Beginn an auf. "Wir mussten das machen, um gut vorbereitet zu sein", erklärte der Coach, dem am Dienstag auch der gesperrte Danilo fehlt. Zurück im Team ist der im Hinspiel gesperrte Abwehrspieler Iván Marcano.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6868)Lea (13790)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.