Viertelfinal-Rückspiele
Champions-League

Dienstag

Rückspiel/Hinspiel

FC Barcelona - Paris St. Germain 2:0/3:1

Bayern München - FC Porto 6:1/1:3

Mittwoch, 20.45 Uhr

Real Madrid - Atlético Madrid 0:0

AS Monaco - Juventus Turin 0:1

Fußball

Beckenbauer zum Zerwürfnis: "Seltsam"

München.(dpa) Franz Beckenbauer hat das Zerwürfnis zwischen Fußball-Rekordmeister FC Bayern München und dem langjährigen Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt bedauert. "Natürlich sorgt ein so überraschendes Ende für Unruhe. Und natürlich ist es seltsam, dass Sportler aus aller Welt nach München in seine Praxis kommen - und beim FC Bayern ist er plötzlich draußen", sagte der Ehrenpräsident der "Bild"-Zeitung. "Ich bedaure auf jeden Fall, dass eine 38-jährige Zusammenarbeit auf diese Art endet. Wirklich schade."

Der prominente Arzt und sein Stab hatten ihre Tätigkeit für die Bayern einen Tag nach der 1:3-Niederlage im Viertelfinal-Hinspiel der Königsklasse gegen den FC Porto beendet. Beckenbauer erklärte, er habe "keine Hintergrund-Informationen", ob der Schritt zu vermeiden gewesen wäre.

Mainz setzt weiter auf Schmidt

Mainz.(dpa) Bundesligist Mainz 05 setzt langfristig auf seinen Trainer Martin Schmidt. Der 48 Jahre alte Schweizer unterschrieb am Dienstag einen Vertrag für die kommenden drei Saisons bis zum 30. Juni 2018, teilte der Verein via Twitter mit. Schmidt war im Februar nach der Trennung von Kasper Hjulmand zum Chefcoach der Mainzer befördert worden. Zuvor hatte er viereinhalb Jahre lang die U23 des Clubs trainiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6868)Lea (13790)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.