Volleyball

TuS-Damen weiter

ungeschlagen

Mitterteich . Die Volleyballerinnen des TuS Mitterteich stehen weiter ungeschlagen an der Spitze der Kreisliga Oberfranken Ost. Sie haben in neun Spielen noch keinen Satz abgegeben und führen die Tabelle mit 27 Punkten an.

Noch im alten Jahr siegten die TuS-Damen in Oberkotzau gegen den gastgebenden ATSV II und die VG Hof III jeweils mit 3:0 Sätzen. Am Samstag gastierten die Stiftländer erneut in Oberkotzau.

Das erste Spiel gegen ATSV Oberkotzau II gewannen die TuS-Damen in nur 40 Minuten wieder mit 3:0 Sätzen (25:8, 25:9, 25:12). Im zweiten Spiel gegen den TSV Hof Vipers II (ebenfalls 3:0) gestaltete sich der Spielverlauf noch klarer. Die TuS-Damen entschieden die Sätze mit 25:12, 25:5 und 25:2 für sich. Den zweiten und dritten Satz eröffnete Nina Einsporn jeweils mit einer Aufschlagserie von 12 beziehungsweise 17 Punkten.

Damit kommt es am Samstag, 31. Januar, in Hof zum erneuten Derby gegen den TSV Konnersreuth, der mit 24 Punkten auf Platz zwei steht. In diesem letzten Spiel entscheidet sich, wer nach der Vorrunde Rang eins einnimmt.

Es spielten: Döllinger, A. Einsporn, N. Einsporn, Miller, Müller, Plommer, Pötzl, L. Süß, T. Süß

Kreisliga Ost Frauen

ATSV Oberkotzau II - Hof Vipers II 3:1 ATSV Oberkotzau II - Mitterteich 0:3 Hof Vipers II - TuS Mitterteich 0:3 Konnersreuth - Marktredwitz III 3:0

Konnersreuth - VG Hof III 3:0

Marktredwitz II - VG Hof III 1:3

1. TuS Mitterteich 9 27:0 272. TSV Konnersreuth 9 24:3 243. VG Hof III 9 15:13 154. VGF Marktredwitz III 9 10:19 95. TSV Hof Vipers II 9 5:24 36. ATSV Oberkotzau II 9 3:25 30

KVOO

Glück auf führt

mit 22:0 Punkten

Waldsassen. (mhk) Die erste Herrenmannschaft des SKC Glück auf Waldsassen hat die Vorrunde in der Verbandsoberliga ungeschlagen abgeschlossen. Nach dem Sieg gegen Neusorg stehen 22:0 Punkte auf dem Konto. Der Vorsprung auf Dauerrivale SKC Hard beträgt vier Zähler.

Verbandsoberliga: SKC Glück auf Waldsassen - SKC Neusorg 2259:2088 Holz. Von Beginn an hatte Glück auf gegen die ersatzgeschwächten Neusorger leichtes Spiel und lag nach zwei Paarungen bereits mit 140 Kegel in Front. In der Mittelpaarung setzte Markus Bartl mit einer persönlichen Saisonbestleistung von 490 Kegel den Glanzpunkt des Abends. Bei über 200 Holz Vorsprung war es für die beiden Schlussstarter der Klosterstädter nur noch Formsache, den Sieg einzufahren.

Ergebnisse (Glück auf zuerst): Schnurrer - Michl 451:385, Haberkorn - Riedl 455:381, Bartl - Söllner 490:399, Hutterer - Steinbacher 415:455, Ebert - Dötterl 448:468 Holz.

Gegner gesucht

VfB Rothenstadt

Der VfB Rothenstadt sucht für sein E- und F-Junioren-Hallenturnier am 15. März noch Gegner. Telefon 0151/54713821 oder per Mail bei: jens.husio@vfb-rothenstadt.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: Regionalsport (12984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.