Waldsassen nach 2:1-Sieg gegen Fuchsmühl wieder Tabellenführer der Kreisklasse Ost - DJK ...
ASV erobert Spitzenposition zurück

Tirschenreuth. (chap) Der letzte offizielle Spieltag vor der Winterpause war für den ASV Waldsassen (1./30 Punkte) maßgeschneidert. Er bezwang im Spitzenspiel die SG Fuchsmühl (3./26) knapp mit 2:1 und holte sich die Tabellenführung zurück. Überraschend klar mit 2:5 kam der entthronte Spitzenreiter DJK Falkenberg (2./28) beim FC Tirschenreuth II (7./23) unter die Räder.

In einer spannenden und torreichen Begegnung besiegte der SV Schönhaid (4./25) Kreisliga-Absteiger SV Griesbach (5./24) mit 4:3 und geht damit beruhigt in die Winterpause. Dank eines 3:1-Erfolgs über den TSV Friedenfels (8./22) verließ der SV Pechbrunn (10./20) den Relegationsplatz. Auf diesen rutschte der TSV Neualbenreuth (11./19) ab. Er leistete sich auf eigenem Gelände eine 1:2- Niederlage gegen den TSV Konnersreuth II (6./24). Die Sportfreunde Kondrau II (13./0) sind weiterhin ohne Punktgewinn. Gegen Neuling TSV Bärnau (9./22) setzte es eine satte 1:7-Abfuhr.

ASV Waldsassen       2:1 (2:0)       SG Fuchsmühl
Tore: 1:0 (9.) Alexander Siller, 2:0 (33.) Tomas Lacina, 2:1 (82.) David Janda - SR: Tim Siegler (Hof) - Zuschauer: 70

(sly) Im letzten Spiel vor der Winterpause begann die Heimelf druckvoll und ging bereits in der 9. Minute durch einen sehenswerten Treffer in Führung. Laab setzte sich an der Außenlinie konsequent durch, den Flankenball vollendete Siller unhaltbar zum 1:0. In der Folgezeit schaltete der ASV unverständlicherweise einen Gang zurück. Dadurch erspielten sich die Gäste einige gute Chancen, die sie aber kläglich vergaben. Nach einem Konter erhöhte die Heimelf in der 32. Minute zum bis dahin etwas schmeichelhaften 2:0. In der zweiten Hälfte erhöhten die Gäste den Druck, doch der ASV hielt gut dagegen und hatte das Spiel über weite Strecken im Griff. Nach dem Anschlusstreffer (82.) wurde es nochmal spannend. Aber der Ausgleich gelang nicht. Am Ende feierte der ASV einen glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg.

FC Tirschenreuth II       5:2 (1:1)       DJK Falkenberg
Tore: 0:1 (22.) Andreas Müller, 1:1 (44.) Marco Röckl, 2:1 (48.) Matthias Preißler, 3:1 (64.) Benjamin Martin, 3:2 (73.) Ludwig Feistl, 4:2 (89./Foulelfmeter) Marco Röckl, 5:2 (90.+2) Gerhard Rasp - SR: Wilhelm Hirsch (Floß) - Zuschauer: 50

(wga) Gut eingestellt hatte Trainer Rudi Mark seine Mannschaft gegen den Tabellenführer, so dass sie am Ende einen unerwartet hohen Sieg landete. Wenig Chancen gab es in der ersten Halbzeit. Die Gäste nutzten ein Getümmel im Strafraum zur Führung, kurz vor der Pause glichen die Platzherren aus. Gleich nach Wiederbeginn eröffnete Matthias Preißler mit einem Freistoßtor in den oberen Winkel den Torreigen. Einen Konter über den schnellen Gebru Fantaye schloss Benjamin Martin zum 3:1 ab. Nun forcierten die Gäste ihre Angriffe und setzten die heimische Abwehr mit dem gut aufgelegten Torhüter Moritz Malzer unter Druck, was aber nur zum Anschlusstreffer führte. Den Endspurt der DJK konterte die Heimelf mit zwei weiteren Treffern.

SV Pechbrunn       3:1 (2:1)       TSV Friedenfels
Tore: 1:0 (4.) Dominik Hindringer, 1:1 (17.) Fabian Polster, 2:1 (40.) Robert Müller, 3:1 (62./Foulelfmeter) Dominik Wolf - SR: Waldemar Bärwald (Bayern Hof) - Zuschauer: 50

(chap) Beide Mannschaften gingen engagiert zu Werke, wobei die Heimelf den besseren Start erwischte. Schon nach vier Minuten brachte Dominik Hindringer sein Team in Führung. Eine Unaufmerksamkeit der heimischen Abwehr nutzte Fabian Polster zum Ausgleich. Danach erarbeiten sich die Gastgeber viele gute Möglichkeiten, die teilweise fahrlässig vergeben wurden. Nur eine nutzte Robert Müller zum verdienten Halbzeitstand. Nach dem Wechsel boten beide Teams eine hart umkämpfte Begegnung. Die Gäste drängten vehement auf den Ausgleich, scheiterten aber immer wieder an der gut postierten SV-Abwehr. Diese hatte allerdings bei einem Pfostenschuss großes Glück. Ein von Dominik Wolf verwandelter Foulelfmeter brachte schließlich die Vorentscheidung. Clever brachten die Hausherren den Sieg über die Zeit.

TSV Neualbenreuth       1:2 (1:1)       TSV Konnersreuth II
Tore: 0:1 (15.) Stefan Bauer, 1:1 (30.) Vaclav Usak, 1:2 (76.) Stefan Bauer - SR: Rainer Weiß (Waldsassen) - Zuschauer: 70

(chap) Diese Partie hätte eigentlich keinen Sieger verdient gehabt. Beide Teams neutralisierten sich weitgehend, zwingende Tormöglichkeiten blieben über die gesamte Spielzeit Mangelware. Mit dem ersten gelungenen Angriff erzielte der Gast die Führung. Eine Viertelstunde später glich Vaclav Usak mit dem zweiten Schuss auf das Gästetor aus. Auch nach dem Wechsel bot sich das gleiche Bild. Das Geschehen spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab. Wie aus dem Nichts erzielte Stefan Bauer mit seinem zweiten Treffer aus abseitsverdächtiger Position die erneute Gästeführung. In der Schlussphase verweigerte Schiedsrichter Weiß den Hausherren einen Foulelfmeter.

SV Schönhaid       4:3 (3:2)       SV Griesbach
Tore: 0:1 (14.) Robert Püttner, 1:1 (20. ) Sebastian Thoma, 1:2 (37.) Matthias Voigt, 2:2 (42.) Dominic Horn, 3:2 (44.) Daniel Wenisch, 3:3 (83.) Jiri Sloup, 4:3 (89.) Oliver Wedlich - SR: Bernhard Schmid (Marktredwitz) - Zuschauer: 80 - Rot: (63.) Marco Riedl (Griesbach) - Gelb-Rot: (70.) Daniel Wenisch (Schönhaid)

(chap) Beide Mannschaften zeigten eine Top-Leistung. In der 14. Minute gingen die Gäste nach einem Konter in Führung. Doch die Heimelf ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und glich durch Sebastian Thoma aus. Beide Teams bekämpften sich aggressiv und hatten ihre Möglichkeiten. Voigt erzielte in der 37. Minute das 2:1 für Griesbach, doch ein Traumtor von Dominic Horn aus 25 Metern in den Winkel und ein Flachschuss von Daniel Wenisch brachten die Hausherren noch vor der Pause in Führung. Nach dem Wechsel das gleiche Bild, beide Teams schenkten sich nichts. Nachdem Marco Riedl mit Rot (Notbremse) und Daniel Wenisch mit Gelb-Rot vom Platz mussten, gelang Jiri Sloup der Ausgleich. Als sich alle Beteiligten schon auf ein Remis einstellten, staubte der eingewechselte Oliver Wedlich zum nicht unverdienten Siegtreffer ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: Regionalsport (12984)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.