Weiter SV 08 Auerbach II und DJK Neustadt/WN II vor TSV Kirchendemenreuth - Verfolger SV ...
Führungstrio der A-West baut Vorsprung aus

Weiden. (dö) Mit Heimsiegen baute das Spitzentrio der A-Klasse West SV 08 Auerbach II, DJK Neustadt/WN II (je 25) und TSV Kirchendemenreuth (24) seinen Vorsprung aus. Grund dafür war die Niederlage der Grafenwöhrer "Zweiten" (19) in Kemnath

DJK Neustadt/WN II       2:1 (1:0)       SpVgg Trabitz
Tore: 1:0 (36.) Christoph Spranger, 1:1 (85.) Hakan Özkan, 2:1 (88./Foulelfmeter) Felix Steghöfer - SR: Hakki Gökcel (TSG Weiherhammer) - Zuschauer: 30

(wsc) Erst 120 Sekunden vor Schluss stellte die DJK die Weichen auf Sieg. In einer überlegen geführten ersten Hälfte hätten die Mannen von Oli Kastl schon vor dem 1:0 mehrfach in Führung gehen müssen. Auch nach dem Wechsel änderte sich daran nichts, das Gästetor schien wie vernagelt. Als Neustadt in den letzten 15 Minuten begann, den Vorsprung zu verwalten, kamen die Gäste auf und prompt zum Ausgleich. Felix Steghöfer erzielte per Strafstoß den verdienten Siegtreffer.

Kirchenthumbach II       2:0 (0:0)       TSV Neunkirchen
Tore: 1:0 (65./Foulelfmeter) Christian Seemann, 2:0 (93.) Peter Streng - SR: Wolfgang Hübner (Speichersdorf) - Zuschauer: 100 - Gelb-Rot : (42.) Lukas Retsch (Kirchenthumbach)

(dfr) In der schwachen Partie gab es in der ersten Halbzeit kaum nennenswerte Torszenen. Einziger Aufreger war die völlig überzogene Gelb-Rote Karte für Lukas Retsch. Nach der Pause gingen die Gastgeber per Foulelfmeter in Führung und bestimmten nun das Geschehen. Peter Streng gelang in der Nachspielzeit, per sehenswertem Freistoß der Endstand.

SpVgg Neustadt/K.       1:2 (1:0)       ASV Auerbach II
Tore: 1:0 (16.) Bastian Burucker, 1:1 (55.) Tobias Altmann, 1:2 (83.) Andreas Schleicher - SR: Hans Kneißl (VfB Mantel) - Zuschauer : 60

(ww) Trotz der besten Saisonleistung musste sich die SpVgg dem Spitzenreiter geschlagen geben. Die Gastgeber gingen wie aus dem Nichts in Führung. Beide Mannschaften zeigten anschließend ein flottes Spiel, wobei Torchancen Mangelware blieben. Nach dem Wechsel kam der Gast per Torwartgeschenk zum Ausgleich. Die Begegnung blieb in der Folge weiterhin ausgeglichen, wobei der ASV seine erste gute Torchance zum glücklichen Siegtreffer nutzte.

Kirchendemenreuth       1:0 (0:0)       SG Mehlmeisel/Fi.
Tor: 1:0 (55.) Alexander Hofmann - SR: Gerhard Braun - Zuschauer: 80

(mle) Die beiden Abwehrreihen standen sicher und ließen keine Chancen zu. In der zweiten Hälfte wurde die Heimelf stärker. Nach einem weiten Einwurf von Troff konnte Hofmann die Führung für die Kandler-Elf erzielen. Kirchendemenreuth spielte weiter nach vorne, ließ dabei aber die Kaltschnäuzigkeit im Abschluss vermissen, so dass es bis zum Schluss eine offene Partie blieb.

SV Neusorg II       5:0 (1:0)       SC Eschenbach II
Tore: 1:0 (10.) F. Neumann, 2:0 (63.) Wolf, 3.0 (69.) Qajomi, 4:0 (76.) Hautmann, 5:0 (82.) Appel - SR: Wolfgang Artmann (SV Grafenwöhr) - Zuschauer: 45

(ndi) Auch der SC Eschenbach konnte Neusorgs Serie nicht stoppen. Die Heimelf übernahm sofort das Kommando und erzielte bereits nach 10 Minuten durch Neuzugang Fabian Neumann den Führungstreffer. Bis zur Halbzeit konnte der Gast das Resultat noch in Grenzen halten. Nach dem Wiederanpfiff ging die Heimelf weiter auf Torejagd und erzielte in regelmäßigen Abständen die weiteren Treffer zum deutlichen Sieg.

SVSW Kemnath II       1:0 (1:0)       SV Grafenwöhr II
Tor: 1:0 (36.) Sercan Cankaya - SR: Anton Dötsch (Tremmersdorf) - Zuschauer: 50

(dös) Gegen den favorisierten Gast gelang der SVSW-Reserve ein wichtiger Heimsieg. Die Kemnather agierten aus einer sehr stabilen Defensive heraus und ließen kaum Torchancen zu. In der 36. Minute ging der SVSW durch einen abgefälschten Freistoß in Führung. In der zweiten Halbzeit waren die Gäste optisch überlegen, kamen aber gegen die diszipliniert verteidigende Heimmannschaft zu keinen hochkarätige Chancen.

TSV Erbendorf II       0:2 (0:2)       Concordia Hütten
Tore: 0:1 (9.) Sergej Petrow, 0:2 (14.) Sebastian Waldmann - SR: Christian Hirsch - Zuschauer: 25

(skm) Zwei frühe Tore reichten der Concordia zum Auswärtssieg. Danach war der TSV die bessere Mannschaft und spielte sich viele gute Torchancen heraus, die aber allesamt nicht verwertet wurden. Hütten kam kaum noch in den Strafraum der Erbendorfer, konnte die Führung jedoch über die Zeit bringen.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Regionalsport (12984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.