Weltmeisterin nach nur sechs Profikämpfen
Boxerin knackt jahrzehntealten WBC-Rekord

Mexiko-Stadt. Die mexikanische Schwergewichtsboxerin Alejandra "Tigre" Jiménez hat einen jahrzehntealten Rekord von Leon Spinks eingestellt. Die 28-Jährige wurde nach ihrem Sieg gegen die US-Boxerin Martha Salazar am Dienstag (Ortszeit) zur Weltmeisterin des Boxverbands WBC gekürt. Den Sieg am 18. März hatte sie in ihrem erst sechsten Profikampf erzielt - so schnell wie noch nie ein Boxer des Verbandes WBC vor ihr. Bislang war Spinks der Boxer, der es mit den wenigsten Kämpfen zum WBC-Weltmeistertitel gebracht hatte. Nach acht Profikämpfen wurde er 1978 Weltmeister - nach einem Sieg gegen Box-Legende Muhammad Ali. "Das ist etwas Besonderes, und ich bin Gott dankbar für die Gabe, die er mir geschenkt hat", sagte Jiménez.

Weitere Beiträge zu den Themen: Boxen (31)Alejandra Jiménez (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.