Weltrekord im All
Astronaut läuft Marathon

Köln. Der britische Astronaut Tim Peake ist am Sonntag den London-Marathon im All mitgelaufen. "Das war fantastisch heute Morgen", gab Peake kurze Zeit nach dem Zieleinlauf per Anruf ins Europäische Astronautenzentrum EAC in Köln durch.

Gut 400 Kilometer über der Erdoberfläche rannte der 44-Jährige parallel zum Londoner Marathon in der Internationalen Raumstation ISS auf einem speziellen Laufband. Mit der Aktion unterstützt Peake eine Organisation, die sich für benachteiligte Jugendliche einsetzt.

Der Brite beendete die 42-Kilometer-Strecke in 3 Stunden und 35 Minuten und sicherte sich damit auch einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde in der Kategorie "Schnellster Marathon im All" bei den Männern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marathon (19)ISS (3)Guiness-Rekord (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.