Willkommen im Klub: Daniel Kreutzer der dritte 1000er in der DEL

Willkommen im Klub: Daniel Kreutzer der dritte 1000er in der DEL (dpa) Daniel Kreutzer kann sich noch gut an sein erstes Spiel in der Deutschen Eishockey Liga erinnern. "Das war mit Düsseldorf bei den Eisbären Berlin", sagt der 35-Jährige, der auch in Düsseldorf geboren wurde. "Das zweite war dann hier Zuhause gegen Kaufbeuren, da habe ich dann auch mein erstes Tor geschossen." Fast 19 Jahre ist das nun her. Nun steht Kreutzer vor seiner 1000. Partie in der DEL. Wenn die Düsseldorfer EG am Sonntag gegen
Daniel Kreutzer kann sich noch gut an sein erstes Spiel in der Deutschen Eishockey Liga erinnern. "Das war mit Düsseldorf bei den Eisbären Berlin", sagt der 35-Jährige, der auch in Düsseldorf geboren wurde. "Das zweite war dann hier Zuhause gegen Kaufbeuren, da habe ich dann auch mein erstes Tor geschossen." Fast 19 Jahre ist das nun her. Nun steht Kreutzer vor seiner 1000. Partie in der DEL. Wenn die Düsseldorfer EG am Sonntag gegen Augsburg antritt, kann Kreutzer als dritter Spieler die magische Marke erreichen. Nur sein DEG-Teamkollege Niki Mondt und der Kölner Mirko Lüdemann standen in der DEL häufiger auf dem Eis. "Ich denke, da kann man schon stolz drauf sein. Das ist schon etwas Besonderes für mich", sagte Kreutzer. Seine Eltern führten lange Zeit das Restaurant im Eisstadion an der Brehmstraße, der ehemaligen DEG-Heimspielstätte. Eishockey gehörte fest zum Alltag. "Ich war jeden Tag hier. Mir blieb gar nichts anderes übrig, als mit Eishockey anzufangen." Bild: dpa
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.