WM in Katar
Handball

Spiel um Platz 7Deutschland - Slowenien 30:27

Spiel um Platz 5Kroatien - Dänemark 24:28

Spiel um Platz 3

Polen - Spanien 29:28 n.V.

Finale

Katar - Frankreich 22:25

Frankreich Rekord-Weltmeister

Doha.(dpa) Gut, besser, "Les Bleus": Frankreichs Handballer haben sich zum alleinigen Rekord-Weltmeister gekrönt. Der Titelabonnent um den unverwüstlichen Nikola Karabatic stoppte am Sonntag im Finale den Siegeszug von Emporkömmling Katar und gewann seinen fünften WM-Titel. In Doha gewannen die Franzosen am Sonntag das Endspiel gegen den Gastgeber mit 25:22 (14:11) und blieben als einziges Team im Turnier ohne Niederlage. Frankreich qualifizierte sich für die Olympischen Spiele 2016, Katar für die WM 2017 in Frankreich.

Die Franzosen sind durch ihren Erfolg zum zweiten Mal gleichzeitig Welt- und Europameister sowie Olympiasieger. Katar gewann als erstes nichteuropäisches Team eine WM-Medaille. Vor 15 000 Zuschauern in der Lusail Multipurpose Hall war Karabatic mit fünf Treffern bester Werfer für Frankreich. Unter den Augen von Staatsoberhaupt Emir Scheich Tamim bin Hamad Al Thani traf Zarko Markovic siebenmal für Katar.

Zuvor hatte Polen das Spiel um Platz drei gegen den entthronten Titelverteidiger Spanien mit 29:28 (24:24, 13:13) nach Verlängerung gewonnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.