Wolfsburg will Europa-League absichern

Der VfL Wolfsburg will die Vorentscheidung und nicht die Entscheidung. Mit einem Sieg am Dienstag im wichtigen Champions-League-Spiel bei der PSV Eindhoven (20.45 Uhr/Sky) hat das Team von Trainer Dieter Hecking das Überwintern im Fußball-Europacup bereits sicher. Egal, was in den dann noch ausstehenden Spielen bei ZSKA Moskau und gegen Bastian Schweinsteigers Manchester United noch passiert, der deutsche Vizemeister wäre im kommenden Jahr mindestens in der Europa-League noch dabei.

Nur an diese Sicherheit verschwendet beim VfL niemand einen Gedanken. "Das wäre ein gutes Abfallprodukt", meinte Hecking am Tag vor dem wichtigen Match. "Aber das Ziel ist ein anderes. Wir wollen ja in der Champions-League weiterkommen", ergänzte der Coach entschieden. "Ich hoffe, dass noch einige Spiele dazu kommen", sagte auch Weltmeister Julian Draxler in Bezug auf die Champions-League. Auch dafür wäre ein Sieg beim niederländischen Meister wie beim 2:0 im Hinspiel vor zwei Wochen zumindest vorentscheidend. Bei einem weiteren Punkt am 25. November in Moskau wäre auch das Champions-League-Achtelfinale im Normalfall schon fix.

"Wir können in Eindhoven einen Riesenschritt machen. Wenn wir einen Dreier holen, dann sieht es für uns sehr gut aus mit dem Achtelfinale", bekräftigte Draxler. Der Siegtorschütze beim 2:1 am Samstag gegen Bayer Leverkusen dürfte in Eindhoven wieder von Beginn an spielen. Auch der zuletzt etwas stärker werdende André Schürrle demonstrierte Selbstbewusstsein: "Wir gehen auf Sieg, denn wir wissen, dass wir Eindhoven schlagen können."
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.