Wolfsburg zufrieden

Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat mit Zufriedenheit und einer Warnung auf die Auslosung des Halbfinals im DFB-Pokal reagiert. Der Tabellenzweite muss am 29. April (20.30 Uhr) zum Drittligisten Arminia Bielefeld reisen.

"Wir hatten uns ein Heimspiel gewünscht. Dennoch ist es unser bevorzugtes Los, weil wir gegen Bayern München und Borussia Dortmund bereits in den vergangenen beiden Jahren im Halbfinale gespielt haben", sagte VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs. Unterschätzt wird der Drittliga-Tabellenführer nicht. "Sie haben drei Bundesligisten ausgeschaltet. Dies sollte uns Warnung genug sein.", sagte VfL-Trainer Dieter Hecking.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.