Wüst und Kramer die Titelträger
Eisschnelllauf

Tscheljabinsk.(dpa) Die Niederländerin Ireen Wüst ist zum vierten Mal Mehrkampf-Europameisterin im Eisschnelllauf. Wüst verteidigte am Sonntag als Zweite über 5000 Meter hinter der in 7:00,70 Minuten Bahnrekord laufenden Tschechin Martina Sablikova ihre Führung souverän. Mit 161,734 Punkten betrug der Vorsprung der Doppel-Olympiasiegerin 0,68 Punkte. Die Berlinerin Isabell Ost kam in Tscheljabinsk als Neunte zu ihrem bisher besten Ergebnis bei einer internationalen Meisterschaft. Claudia Pechstein startete wegen gezielter WM-Vorbereitungen nicht.

Bei den Herren gewann Sven Kramer aus den Niederlanden zum siebten Mal den EM-Titel. Der 28 Jahre alte Olympiasieger machte im Schlussrennen über 10 000 Meter mehr als 14 Sekunden auf seinen bis dahin führenden Landsmann Koen Verweij wett. Jonas Pflug aus Berlin beendete den Titelkampf auf Platz 17.

Basketball

Ausländische Profis wieder zu stark

Neu-Ulm.(dpa) Die besten deutschen Bundesliga-Basketballer haben auch im siebten Duell mit den stärksten ausländischen BBL-Profis eine Niederlage kassiert. Beim Allstar Day in Neu-Ulm verlor das Team National am Samstag gegen das Team International mit 101:110 (42:57). Bester Werfer beim Sieger war Javon McCrea von medi Bayreuth mit 19 Punkten. Beim Verlierer kam Ulms Tim Ohlbrecht auf 17 Zähler.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.