Fußball
Kaiserslautern entschuldigt sich

Kaiserslautern. Die Führung des 1. FC Kaiserslautern hat das Verhalten der eigenen Fans beim Zweitligaspiel gegen RB Leipzig (1:1) scharf verurteilt. "Der FCK distanziert sich in aller Deutlichkeit von jeglichen Transparenten, auf denen Personen beleidigt, herabgewürdigt oder auf irgendeine Art und Weise diffamiert werden und möchte sich bei den betroffenen Personen in aller Form entschuldigen", teilten die Pfälzer am Dienstag mit.

In der Partie gegen den Tabellenzweiten hatten Lauterer Anhänger am Montagabend beleidigende Plakate gegen den früheren FCK-Profi Willi Orban gezeigt und den Leipziger Abwehrspieler bei jeder Aktion gnadenlos ausgepfiffen.

"Wir werden die Vorfälle intensiv aufarbeiten", erklärte FCK-Vorstandschef Thomas Gries.
Weitere Beiträge zu den Themen: 1. FC Kaiserslautern (9)RB Leipzig (21)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.