Fußball
Sky: Schalke und Weinzierl einig

Markus Weinzierl, Coach des FC Augsburg, soll zur nächsten Saison neuer Trainer des FC Schalke 04 werden. Dies meldete der Pay-TV-Sender Sky am Rande der Bundesliga-Partie der Gelsenkirchener beim FC Bayern München am Samstagabend mit dem Verweis auf "Augsburger und Schalker Quellen". Die Verantwortlichen der Knappen reagierten sehr dünnhäutig, als sie mit den Gerüchten konfrontiert wurden. "Ich habe die Information, dass ich auch nächste Saison Schalke-Trainer bin. Aber ich äußere mich nur zur Begegnung heute", sagte Noch-Trainer André Breitenreiter. Auf erneute Nachfrage entgegnete er: "Ich muss mir so eine Fragerei nicht bieten lassen. Entweder wir reden übers Spiel oder brechen das Interview ab."

Der scheidende Manager Horst Heldt wollte "die Personal-Entscheidungen der nächsten Saison nicht kommentieren" und hatte für die Verbreiter solcher "Störfeuer" noch einen Rat parat: "Wer diese Diskussion führt, soll einfach die Klappe halten." Medienberichten zufolge hat schon Neu-Manager Christian Heidel, der aus Mainz kommt, das Sagen. Billig wird eine Weinzierl-Verpflichtung jedenfalls nicht. Der Augsburger Erfolgscoach verlängerte erst vor einem Jahr seinen Kontrakt bei den bayerischen Schwaben bis 2019.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Schalke 04 (19)Markus Weinzierl (21)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.