Fußball
Wolf verlässt die "Löwen"

Marius Wolf. Bild: dpa
München. Auf dem Weg in die Fußball-Bundesliga verabschiedete sich Marius Wolf schon einmal in der Kabine bei seinen Münchnern "Löwen". Vorbehaltlich der Zustimmung von Investor Hasan Ismaik wird der 20-Jährige zu Hannover 96 wechseln - und die siebenstellige Abslösesumme soll beim abstiegsbedrohten TSV 1860 München die Möglichkeiten für weitere Neuzugänge verbessern. "Ich habe mein Okay gegeben auch in der Hoffnung, dass wir zwei, drei weitere gute Spieler neben Sascha Mölders dazu bekommen", erklärte Trainer Benno Möhlmann am Donnerstag, zum Start der Wintervorbereitung seines Teams. Bislang hat der Tabellenvorletzte Mölders vom Erstligisten FC Augsburg ausgeliehen.

Sportchef Oliver Kreuzer zeigte sich am Tag nach dem offenen Brief von Ismaik an Fans und Mitglieder ("Zu dem Brief möchte ich eigentlich überhaupt nichts sagen") optimistisch mit Blick auf weitere Zugänge. "Wir sind zuversichtlich, dass wir in absehbarer Zeit etwas Positives vermelden können", sagte Kreuzer und sprach bei Wolf von einer Ablösesumme im siebenstelligen Bereich. Spekuliert wurden 1,5 Millionen Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.